Skip to main content

Trikot-Panne des VfB Stuttgart: Überzogener Shitstorm?

„Ungeplant ist immer noch am geilsten 😉 Deshalb hier und jetzt und ab sofort erhältlich: unser neues Heimtrikot! Nicht aufzuhalten und schneller als Asano an der Seitenlinie. Der Stoff aus dem weiß-rote Träume sind. Stuttgart geht ab. Und zwar in diesem Trikot.“ So wirbt jetzt der VfB Stuttgart auf der Facebookseite mit dem neuen Heimtrikot, dass früher als geplant für die Fans erhältlich ist. Denn der Marketing-Abteilung des Bundesligaaufsteigers unterlief ein folgenschwerer Fehler: Aus Versehen gelangen die Trikots früher in den Verkauf, als gedacht. Doch der derzeitige „Shitstorm“ gegen den Verein richtet sich nicht gegen diese Panne, sondern vielmehr gegen das in den Augen vieler Fans misslungenen Designs der neuen Shirts. Am Kragen und an den Ärmeln sind durchgehende schwarze Streifen zu sehen. Das erhitzt die Gemüter. Zumindest, wenn es nach einigen einschlägigen Medien geht.

Kritische bis überzogene Kommentare auf Facebook

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten und daher ist es eigentlich eine Farce, über das gelungene oder nicht gelungene Design von Kleidungsstücken zu diskutieren. Doch bei eingefleischten Fußballfans bekommt man manchmal den Eindruck, als würde das eigene Leben von der Farbe und der Form des Laibchens abhängen. Auf der Facebook Seite des Vereins finden sich dann auch teilweise ziemlich deutliche Kommentare von Usern:

  • „VfB Stuttgart 1893 e.V. redet ihr mit eurem trikot hersteller überhaupt mal oder nimmt man halt das was da grad so rumliegt? Ganz schrecklich!“
  • „Ich habe es jetzt mehrmals angeschaut aber es wird nicht schöner… passt einfach nicht! Puma kann sowieso nicht designen, wie wäre es mal mit Adidas oder Nike als Sponsor?“
  • „Lieber VfB, nehmt es mir nicht übel, aber das Trikot sieht aus wie Durchfall! Hab heute irgendwo gelesen, das Deutschland-Trikot von 1954 mit rotem Brustring! Besser kann man es nicht beschreiben!“
  • „Ist jemand gestorben? Was soll denn dieser schwarze Trauerrand? Das passt doch überhaupt nicht zusammen, wenn, dann muß das rot sein! Also die Designer von Puma waren auch schon mal besser…“
  • „Furchtbares Teil. Der Trauerflor passt überhaupt nicht. Wer hat so einen ? entworfen? Zum Glück habe ich noch ein paar hübsche Trikots im Schrank. Das geht gar nicht“
  • „Unfassbar!!! Was für eine Grütze…ist ja wohl nicht euer Ernst?!?! Ist denn schon wieder 1. April??? Was soll bitte dieser Dauertrauerfloor an den Ärmeln und was zur Hölle war mit dem Trikot vom Vorjahr nicht in Ordnung?!?!? Da möchte sich wohl ein Designer verewigen…aber nicht im positiven Sinne!!!“

Natürlich gibt es auch andere Positionen

Klar ist aber auch, dass es viele User gibt, die mit dem sogenannten „Shitstorm“ nicht einverstanden sind. Und denen stattdessen auffällt, wie absolut übertrieben die Reaktion der Fans ist:

  • „Ich verstehe den Aufstand um den Fetzen überhaupt nicht. Ist doch egal mit welchem Latz ein sicherer Platz in der ersten Liga gesichert wird.“
  • „Gab schon lange nix mehr zu schimpfen, gell…? Meine Fresse, kommt mal klar…unfassbar, wie das hier abgeht…nicht zu glauben, echt. Entspannt euch – ihr müsst sie ja nicht anziehen!“
  • „Ist es komplett weiß wie sonst immer wird gemotzt, dass nichts Neues kommt. Werden neue Akzente gesetzt wird gemeckert, dass man was Traditionelles will. Ja was denn nun Leute?“
  • „Offensichtlich ist der Terror auf dieser Welt noch nicht bei jedem angekommen. Denn das Trikotdesign ist so egal wie der umgefallene Sack Reis in China! Und ich habe speziell wegen Euch bei der DFL angerufen. Dort hat man mir bestätigt, dass es auch nächstes Jahr keine Extrapunkte aufgrund der Beliebtheit eines Trikots gibt.“

Shitstorm? Oder leidenschaftliche Diskussion?

Fast alle einschlägigen Online Portale haben inzwischen von dem „Shitstorm“ berichtet – als hätten sie sich alle untereinander abgesprochen. Begründet wird das damit, dass sich die Top-Kommentare auf Facebook alle kritisch mit dem Trikot auseinandersetzen. Über 400 Likes haben die beiden Kommentare:

  • „Trikot mit integriertem Trauerflor an Ärmeln und Kragen…Autsch…“
  • „Der geplante Trikotkauf fällt aus. Das Ding geht gar nicht!“

Natürlich könnte die hohe Anzahl an Likes auch damit zusammenhängen, dass die beiden Kommentare eben als erstes ihren Weg unter den Facebook Artikel gefunden haben und dass Menschen, die etwas kritisieren sicher eher äußern, als Leute, denen etwas gefällt – doch das gehärt ins Reich der Spekulation. Demnach steht für uns zumindest fest, dass die ganze Nachricht um den angeblichen „Shitstorm“ nichts anderes als eine konstruierte Meldung ist. Egal ob sport1, Spox, das Abendblatt, die „Bild“ oder andere Sportnachrichten Portale: Alle stimmen mit ein und stilisieren die teilweise nicht zitierfähigen Kommentare so mancher User zu einem Shitstorm, der es auf das neue Design des Trikots abgesehen hat. Eine sicherlich übertriebene Darstellung und eine Verzerrung der Realität. Es grenzt gar an Manipulation, einen solchen Blödsinn überhaupt mit einem Artikel zu würdigen. Denn wer lesen kann, der erkennt: 400 Likes von insgesamt 542.208 Menschen, denen die Facebook Seite des VfB Stuttgart gefällt, sind sicherlich zu vernachlässigen.

Wie wichtig ist das Design?

Stattdessen sollten sich die Fans lieber gemeinsam mit dem VfB Stuttgart über den geglückten Aufstieg in die 1. Bundesliga freuen. Endlich wieder Erstligafußball in der Mercedes-Benz-Arena. Stattdessen regen sich einige Zeitgenossen über unwichtige Details auf – und die Medien fallen reihenweise auf diese manipulative Art der Berichterstattung und der Meinungsbildung herein. Es ist wie immer: Wer am lautesten schreit, der wird auch am ehesten gehört. Für die „Hater“ bleibt nun zu hoffen, dass der VfB sich bei dem Auswärtstrikot und bei dem Alternativdesign etwas anderes einfallen lassen wird.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X