Skip to main content

TSG 1899 Hoffenheim – FC Bayern München: Vorschau

Zwei Spieltage sind in der Bundesliga bisher vergangen, zwei Spieltage ohne eine Tabellenführung des FC Bayern München. Derzeit belegt Borussia Dortmund wegen des besseren Torverhältnisses den ersten Rang, gefolgt vom Rekordmeister mit ebenso viel Punkten. Aber auch der Hamburger SV und Aufsteiger Hannover 96 konnten die ersten beiden Spiele der neuen Saison für sich entscheiden. Am kommenden Wochenende könnte sich die Spreu langsam aber sicher vom Weizen trennen. Die Bayern sind bei der TSG 1899 Hoffenheim zu Gast, einer Mannschaft, die es zwar nicht in die Champions League geschafft hat, aber zumindest in der Europa League eine gewichtige Rolle spielen wird. Ein nationales Duell, das auf Grund des Austragungsortes sicherlich auf Augenhöhe ausgeführt werden wird.

Alte Bekannte: Rudy und Süle im Einsatz gegen die ehemaligen Kollegen

Eines wird wahrscheinlich nicht passieren: Serge Gnabry, der für die laufende Spielzeit vom FC Bayern an die TSG ausgeliehen ist, wird wohl nicht gegen seinen Mutterverein spielen können, denn er laboriert derzeit an einer Kapselverletzung und wird nicht vor dem 14. September zurückerwartet. Allerdings könnten auf der anderen Seite, beim FC Bayern München, mit Sebastian Rudy und Niklas Süle zwei ehemalige Hoffenheimer zum ersten Mal auf ihre ehemaligen Teamkameraden stoßen. Der noch sehr junge Trainer Julian Nagelsmann hat es zumindest in der vergangenen Saison verstanden, gegen das Team von Carlo Ancelotti ohne Niederlage zu bleiben – etwas, was ansonsten keiner anderen Mannschaft in der Bundesliga der Saison 2016/17 gelungen ist. Kann der Rekordmeister dieses Mal die unerwartet starken Sinsheimer schlagen?

Foto: Imago/Avanti

Die Erwartungen bei beiden Klubs

Die beiden Teams gehen mit völlig unterschiedlichen Ambitionen in die neue Saison. Die TSG 1899 Hoffenheim bekommt es zum ersten Mal mit einer Doppelbelastung aus Liga und Europapokal zu tun und wird damit bereits alle Hände voll zu tun haben. Ziel ist es, den Status Quo möglichst zu halten und eine ähnlich gute Saison wie in der vergangenen Spielzeit abzuliefern – inklusive der Hoffnung, wieder um einen Champions League Platz mitspielen zu können. Der FC Bayern München hat da naturgemäß andere Ansprüche: Die Meisterschaft gilt als Minimalziel, der DFB-Pokal ist eigentlich auch schon fast Pflicht und in der Champions League wäre alles andere als mindestens das Halbfinale eine herbe Enttäuschung für Verein, Fans und Mannschaft. Alles, was dann noch kommt, wird als Bonus mitgenommen.

Die ersten beiden Spieltage

Der deutsche Rekordmeister startete wie erwartet stark in die neue Saison. Am ersten Spieltag gab es einen klaren 3:1 Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen, die Neu-Bayern Süle und Corentin Tolisso trafen in Minute 8 beziehungsweise 18. Robert Lewandowski machte dann in der 53. Minute den Deckel drauf. Der Anschlusstreffer von Admir Mehmedi war nur noch Makulatur. Beim SV Werder Bremen konnten die Hanseaten zwar ein Debakel verhindern, nicht aber die beiden Treffer von Lewandowski (72., 75.). Bei der TSG gab es zum Saisonstart einen 1:0 Heimsieg gegen den SV Werder Bremen und ein genügsames 2:2 bei Bayer 04 Leverkusen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X