Skip to main content

TSG Hoffenheim: Kommt Transferflop Markovic vom FC Liverpool?

Foto: Lazar Markovic/Imago/ZUMA Press

Die TSG Hoffenheim will nach dem Abgang von Sandro Wagner zum FC Bayern noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen und eine neue Offensivkraft verpflichten. Wie „Sky Sports News HD“ berichtet, haben die Kraichgauer ihre Fühler Richtung England ausgestreckt. So soll Interesse an Lazar Markovic vom FC Liverpool bestehen. Der 23-Jährige kommt bei den Reds weiterhin überhaupt nicht zum Zuge und an der Anfield Road wäre man zufrieden, den serbischen Angreifer von der Gehaltsliste streichen zu können. In Liverpool besitzt Markovic, der in der Offensive variabel einsetzbar ist, noch einen Vertrag bis 2019.

FC Liverpool ohne Verwendung für Markovic

Im Sommer 2014 zahlten der englische Traditionsklub stolze 25 Millionen Euro an Benfica Lissabon für das früher so hochgehandelte Talent. Doch die hohen Erwartungen konnte Markovic in Liverpool nicht mal ansatzweise erfüllen, vielmehr zählt er schon jetzt zu den größten Transferflops in der Vereinsgeschichte. Auch drei Leihgeschäfte mit Fenerbahce, Sporting und zuletzt Hull City brachten keine Besserung. Insgesamt hat der 22-fache Nationalspieler bisher nur 34 Pflichtspiele für die Reds bestritten (3 Tore, 1 Vorlage). In dieser Saison wurde der Rechtsfuß von LFC-Coach Jürgen Klopp nicht einmal eingesetzt.

Hoffenheim würde im Falle einer Verpflichtung von Flügelstürmers Markovic zweifelsohne ein Risiko eingehen, dafür dürfte der LFC der TSG in puncto Ablöse ordentlich entgegenkommen. Wobei die Kraichgauer auch eine Leihe bis Saisonende anstreben könnten. Für Markovic könnte eine Flucht nach Hoffenheim hingegen die nächste Chance sein, seiner lahmenden Karriere zu neuem Schwung zu verhelfen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X