Skip to main content

TSG Hoffenheim: Offensivjuwel Ochs erwägt Abschied aus Kraichgau

Angesichts der starken Konkurrenz droht Philipp Ochs bei der TSG Hoffenheim auch in der neuen Saison wieder auf der Bank zu versauern oder erst muss sich mit Einsätzen in der Regionalliga zufrieden geben. Für die Ansprüche und die Entwicklung des 20-Jährigen ist beides wenig förderlich. Da ist es nicht verwunderlich dass der linke Mittelfeldspieler eine Veränderung in Erwägung zieht. Wie „FT.com“ zu berichten weiß, soll Ochs aber lediglich eine Leihe in Betracht ziehen, zumal die Kraichgauer auch kein Interesse haben dürften, ihr Offensivjuwel dauerhaft zu verkaufen. Zugleich wird aber auch Trainer Julian Nagelsmann wissen, dass der junge Linksfuß regelmäßig Spielpraxis auf möglichst hohen Niveau benötigt.

Noch kein Interessent für Ochs in Sicht

Ein potentieller Interessent für ein Leihgeschäft mit Ochs hat sich aber bislang noch nicht gefunden, weder aus der Bundesliga noch der 2. Liga. Viel Zeit bleibt nicht, da das Transferfenster bereits in zwei Wochen schließt.

Obwohl das große Talent des deutschen U20-Nationalspielers unbestritten ist, vertraut Nagelsmann auf dem linken Flügel vornehmlich Jeremy Toljan und Steven Zuber. Aber auch Serge Gnabry, Andrej Kramaric oder Mark Uth sind je nach Spielsystem heiße Kandidaten für die linke Seite und stehen über dem Eigengewächs der Hoffenheimer. Da bleibt für Ochs wenig Platz, der beim gestrigen Playoff-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Liverpool (1:2) nicht einmal im Kader stand. In der abgelaufenen Saison konnte der Jungprofi lediglich drei Ligaspiele für sich verbuchen, stattdessen half er 14 Mal in der 2. Mannschaft der TSG in der Regionalliga Südwest aus.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X