Skip to main content

Verletzung von Ousmane Dembélé kostet Borussia Dortmund wohl 10 Millionen Euro

Das Pech von Ousmane Dembélé könnte offenbar nicht nur den FC Barcelona in eine unangenehme Situation bringen. Auch Borussia Dortmund dürfte die Verletzung des Franzosen nur wenig gefallen. Denn so muss der BVB offenbar auf fast schon sicher geglaubte 10 Millionen Euro an Ablösesumme verzichten.

Durch Verletzung kann Ousmane Dembélé keine 50 Einsätze absolvieren

Bekanntlich wechselte der 20-jährige diesen Sommer von Borussia Dortmund zum FC Barcelona nach einem langen Hick-Hack. Der BVB kassierte dabei eine feste Ablösesumme von 105 Millionen Euro – plus 43 Millionen Euro an Bonuszahlungen. Nach dem Wechsel hieß es, dass 30 Millionen Euro an Bonuszahlungen so gut wie sicher für die Schwarz-Gelben sind. Allerdings haben sich dem Vernehmen nach zehn Millionen Euro wohl nun bereits erledigt für die Westfalen. Denn diese Summe sollte Borussia Dortmund erhalten, wenn Dembéle in dieser Saison mindestens 50 Pflichtspiele absolviert. Somit also hat der FC Barcelona durch die höchst unangenehme Verletzung des Franzosen unter dem Strich immerhin zehn Millionen Euro gespart – was in Dortmund für wenig Freude sorgen dürfte.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X