Skip to main content

VfB Stuttgart: Tayfun Korkut fordert eine offensivere Spielweise

Tayfun Korkut

Foto: imago/Sportfoto Rudel

Wer sich die Statistiken der bisherigen Duelle zwischen dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg anschaut weiß: Für den VfB lief es zuletzt richtig gut, sechs der sieben letzten Bundesligaspiele gegen den Sportclub konnten gewonnen werden. Nur in der Saison 2014/15 gab es „nur“ ein 2:2. Am Sonntag gilt es wieder: Für beide Mannschaften wäre ein Dreier in der jetzigen Situation sehr wichtig. Es geht also um viel. Verlieren strengstens verboten – sowohl für Trainer Christian Streich als auch für Tayfun Korkut. Ansonsten droht die frühzeitige Beschäftigung mit dem Abstiegskampf, das kann keiner wollen. Für Korkut ist Freiburg „ein Gegner, der ebenfalls einen Sieg braucht. Wir wissen, was auf uns zukommt aus der vergangenen Saison. Eine Mannschaft, die bis zur letzten Sekunde alles gibt. Die mit den Fans im Rücken ans Limit geht.“

Hoffnungsträger Mario Gomez

Sorgen bereitet die Offensive des VfB, die es in dieser Saison erst zu drei großen Chancen gebracht hat. Einer, der die Wende bringen könnte, ist sicherlich Mario Gomez, der in der vergangenen Saison im Breisgau beim 2:1 Sieg des VfB beide Tore erzielen konnte. Er steht vor seinem 300. Bundesligaeinsatz und würde diesen bestimmt gerne mit einem oder zwei Treffer krönen. „Wir müssen unsere Offensivabteilung besser ins Szene setzen“ so Korkut dann auch treffend. „Wir wissen, dass wir Tore schießen können.“ Es verbiete sich, wie gegen den FC Bayern München, „Bälle nur lang nach vorne zu schlagen. Daran haben wir im Training intensiv gearbeitet.“

Korkut will, dass die Mannschaft zielstrebiger agiert

Nachdem die Schwaben gegen den FC Bayern München einen eher mutlosen Auftritt hinlegten, muss gegen Freiburg wieder offensiver agiert werden. „Bayern muss man ausklammern“, so der Coach, der sich lieber auf die Partie gegen Mainz beruft. „Wir wissen, dass wir zielstrebiger sein müssen, dass wir in die gefährlichen Zonen kommen müssen. Wir wollen gewinnen und nicht unentschieden spielen.“ Verzichten müssen die Stuttgarter dabei auf Daniel Didavi, der mit Achillessehnenproblemen nicht spielen kann und auch auf Marc Oliver Kempf. Dennis Aogo und Emiliano Insua sind hingegen wieder einsatzbereit.

VfB Stuttgart: Tayfun Korkut fordert eine offensivere Spielweise
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

83 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X