Skip to main content

VfL Bochum – Arminia Bielefeld: Die möglichen Aufstellungen

Wenn sich am Montagabend der VfL Bochum und Arminia Bielefeld in der 2. Bundeliga gegenüberstehen, dann wird es sicherlich hoch hergehen. Denn beide Teams starteten nicht sonderlich gut in die zweite Saisonhälfte, Bochum verlor zuhause gegen Duisburg und Bielefeld kam zuhause gegen Greuther Fürth nicht über ein torloses Remis hinaus. Damit befinden sich beide Mannschaft unter Zugzwang, endlich den ersten Dreier 2018 einzufahren. Die Frage ist: Mit welchen Startformationen werden die beiden Trainer aufwarten? Und wer wird auf keinen Fall spielen können? Diesen Fragen sind wir nachgegangen.

Die voraussichtliche Startformation des VfL Bochum

Trainer Jens Rasiejewski kann außer auf den verletzten Timo Perthel auf alle Akteure zählen. Perthel wird sich noch bis Februar mit seinem Knochenödem in der Reha befinden. „Es ist ja eine Verletzung, wo man jetzt keine klare Prognose abgeben kann. Aber so ist jetzt erstmal der Fahrplan“, so der Cheftrainer bei der Pressekonferenz. Im Tor erwarten wir Felix Dornebusch, der den immer noch verletzten Manuel Riemann ersetzen muss. In der Abwehr rechnen wir, wie bereits in den Spielen zuvor, mit einer Viererkette. Auf der rechten Seite wird Jan Gyamerah spielen, der 22-jährige hat sich zur Stammkraft gemausert. In der Innenverteidigung sehen wir Tim Hoogland und Maxim Leitsch. Letzterer war auch gegen Duisburg volle 90 Minuten mit dabei – er wird als der wahrscheinliche Nachfolger von Felix Bastians gehandelt. Als Linksverteidiger wird Luke Hemmerich erneut zum Einsatz kommen. Im Mittelfeld werden Stefano Celozzi, Vitaly Janelt und Kevin Stöger spielen – eine bewährte Dreierformation. Ebenso bewährt hat sich bisher – wohl auch mangels echter Alternativen – die Offensive mit Lukas Hinterseer, Johannes Wurtz und Robbie Kruse. Drei Spieler, von denen in der laufenden Saison eigentlich mehr erwartet worden ist.

Die voraussichtliche Startformation von Arminia Bielefeld

Bei Arminia Bielefeld muss Trainer Jeff Saibene auf jeden Fall auf Manuel Prietl verzichten, denn er kassierte im Spiel gegen Greuther Fürth seine fünfte Gelbe Karte und wird daher gegen Bochum fehlen. Und auch der Langzeitverletzte Nils Quaschner hat seinen Schaden am linken Knie noch nicht überstanden. Wir gehen davon aus, dass Stefan Ortega wie immer zwischen den Pfosten stehen wird. Außerdem wird es eine Viererkette in der Abwehr geben. Florian Dick, Brian Behrendt, Julian Börner und Flroian Hartherz waren auch gegen Fürth sehr gut drauf, hielten gemeinsam mit dem Keeper hinten die Null gegen Fürth. Vor der Abwehr dann eine weitere Viererformation im Mittelfeld: Patrick Weihrauch, Konstantin Kerschbaumer, Tom Schütz sowie Leandro Putaro, der gegen Fürth noch auf der Bank saß. Allerdings wird Saibene dieses Mal etwas mehr erwarten, als noch gegen Fürth. Das gilt auch für die beiden Stürmer Fabian Klos und Andreas Voglsammer, die am vergangenen Wochenende nicht ihren besten Tag hatten.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X