Skip to main content

VfL Wolfsburg: Michael Meeske neuer Geschäftsführer

Michael Meeske

Foto: imago/Norbert Schmidt

Geschäftsführer Wolfgang Hotze vom VfL Wolfsburg darf sich endlich über seinen Ruhestand freuen. Denn die Wölfe haben einen Nachfolger gefunden. Vom 1. FC Nürnberg wird Michael Meeske zu den Niedersachsen wechseln.

Michael Meeske übernimmt am 1. November beim VfL Wolfsburg

Bis zum 1. November allerdings muss Hotze noch den Posten beim VfL Wolfsburg einnehmen. Zuletzt hatte er seinen Ruhestand aufgeschoben, um die Amtsgeschäfte übergangsweise weiterzuführen. Der 46-jährige Meeske übernimmt dann im November und komplettiert die Geschäftsführung um Dr. Tim Schumacher und Jörg Schmadtke. Der Aufsichtsratsvorsitzende des VfL, Frank Witter, sagte:

“Michael Meeske ist ein ausgewiesener Profi mit hoher Kompetenz und langjähriger Erfahrung in der Fußball-Bundesliga. Wir freuen uns sehr, dass wir mit ihm unseren absoluten Wunschkandidaten für den dritten Geschäftsführer-Posten gewinnen konnten. Die Geschäftsführung des VfL Wolfsburg ist somit nun in allen Bereichen optimal aufgestellt. Unser Dank gilt auch dem 1. FC Nürnberg für die stets offenen und zielführenden Gespräche.”

Michael Meeske seit 16 Jahren im Bundesliga-Geschäft

Bei Michael Meeske handelt es sich um einen gebürtigen Oldenburger. Nachdem er zunächst in anderen Tätigkeitsfeldern aktiv war, folgte 2002 der Einstieg ins Bundesliga-geschäft als Marketingdirektor bei Hannover 96. Von 2005 bis 2015 war Meeske beim FC St. Pauli tätig, ehe er nach Franken wechselte. Beim Club war Meeske zuletzt als Kaufmännischer Vorstand tätig. Ferner ist er Präsidiumsmitglied bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) sowie auch im Vorstand des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Zu seiner neuen Aufgabe sagte Meeske:

“Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung beim VfL Wolfsburg und auf die künftige Zusammenarbeit mit meinen Geschäftsführerkollegen Jörg Schmadtke und Dr. Tim Schumacher. Der Abschied aus Nürnberg fällt mir nicht leicht. Ich hatte drei schöne und auch erfolgreiche Jahre beim Club und bedanke mich beim Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Thomas Grethlein, dass der Verein meinem Wunsch nach einer vorzeitigen Vertragsauflösung entsprochen hat. Ich wünsche dem 1. FCN weiterhin sportlichen Erfolg, blicke jetzt aber mit großer Freude meiner neuen Aufgabe in Wolfsburg entgegen. Gleichzeitig freue ich mich, dass ich durch den Wechsel nach Niedersachsen auch meiner Familie in Hamburg wieder etwas näher bin.”

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X