Skip to main content

VfL Wolfsburg: Renato Steffen vergrößert Kampf im Mittelfeld um die Stammplätze

Der VfL Wolfsburg hat seinen Kader weiter verstärkt. Wie der Bundesligist am Mittwochmorgen mitteilte, wurde Renato Steffen vom FC Basel verpflichtet. Der 26-jährige Mittelfeldspieler erhält einen Vertrag bis zum Sommer 2021. Wie der Deutsche Meister von 2009 informierte, wurde über die Transfermodalitäten Stillschweigen vereinbart. Der Flügelspieler bestritt bislang 149 Matches in der Schweizer Super League (35 Tore, 36 Vorlagen). Ferner lief Renato Steffen 26 Mal in der Champions League und Europa League auf (5 Tore, 5 Vorlagen). Der fünffache Schweizer Nationalspieler wurde 2016 und 2017 Meister mit dem FC Basel, sowie 2016 auch Pokalsieger.

Stimmen zur Verpflichtung von Renato Steffen

Zu dem Wechsel sagte VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe:

“Wir haben Renato Steffen seit geraumer Zeit auf dem Zettel. Ursprünglich wollten wir ihn bereits im vergangenen Sommer verpflichten. Damals ließ sich der Wechsel jedoch nicht realisieren. Umso mehr freue ich mich, dass es jetzt geklappt hat. Renato hat in der Schweiz bereits einiges an Erfahrung gesammelt und will sich jetzt in der Bundesliga beweisen. Ich habe zuletzt immer wieder betont, dass wir nur dann auf dem Transfermarkt aktiv werden, wenn wir einen Spieler verpflichten können, der uns besser macht. Renato Steffen ist genauso ein Spielertyp.”

Steffen selbst ergänzte:

“Ich freue mich sehr, für den VfL Wolfsburg spielen zu dürfen. Der VfL genießt einen hervorragenden Ruf in der Schweiz, natürlich auch weil Spieler wie Diego Benaglio, Ricardo Rodriguez oder Timm Klose hier ihren großen Durchbruch geschafft haben. Mein Ziel ist es, jetzt der Mannschaft so schnell wie möglich helfen zu können.”

VfL Wolfsburg bereits mit zahlreichen Mittelfeldspielern im Kader

Die Verpflichtung von Renato Steffen verstärkt natürlich auch den Konkurrenzkampf im Mittelfeld des VfL Wolfsburg. Auf der offensiven rechten Position kamen in dieser Saison bereits zahlreiche Spieler beim VfL zum Einsatz, insbesondere da der etatmäßige Spieler auf dieser Position, Jakub Blaszczykowski mit Verletzungen zu kämpfen hatte. So kamen auf dieser Position unter anderem in dieser Saison Yunus Malli, Rechtsverteidiger William, Yannick Gerhardt oder Divock Origi zum Einsatz. Nun also heizt Renato Steffen den Konkurrenzkampf weiter an. Cheftrainer Martin Schmidt sagte bezüglich des Neuzugangs:

“Ich habe seinen bisherigen Werdegang mitverfolgt. Renato hat sich beim FC Basel sehr gut entwickelt und ist dort ein wichtiger Leistungsträger geworden. Er ist ein echter Mentalitätsspieler, ein Fighter, der sich immer voll reinhängt und der sich durch seine Effizienz sowie seinen Einsatzwillen auszeichnet.”

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X