Skip to main content

Vier Spiele Sperre nach Spuckattacke für Erfurter Nermin Crnkic

Die Nerven liegen blank: Rot-Weiß Erfurt ist aus der 3. Liga bereits abgestiegen. Das steht fest, denn sowohl sportlich als auch finanziell läuft bei den Ostdeutschen nichts mehr. Mit nur 13 Punkten aus 33 Spielen belegt die Mannschaft den letzten Tabellenplatz. Und ganz offenbar hat sich das Team schon komplett aufgegeben: Beim Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen den Chemnitzer FC setzte es eine 0:5 Pleite. Das ging nicht ohne ärgerliche Zwischenfälle ab. So rastete Linksaußen Nermin Crnkic in der 27. Minute, als es bereits 0:3 für die Gäste stand, aus und bespuckte seinen Gegenspieler Mikko Sumusalo, der ihn zuvor anrempelte und ein paar nette Worte mit auf den Weg gab.

Nur am letzten Spieltag darf er noch einmal ran

Die Folge: Crnkic wurde wegen Unsportlichkeit des Feldes verwiesen. Und die Sache hat jetzt noch ein Nachspiel für den 25-jährigen: Das Sportgericht des DFB hat ihn wegen dieser Unsportlichkeit mit einer wohlverdienten Sperre von vier Meisterschaftsspielen belegt. Das bedeutet, er wird der Mannschaft gegen Lotte, Großaspach, Werder Bremen II und den SV Meppen fehlen. Nur am letzten Spieltag, zuhause gegen die Würzburger Kickers, wird er noch einmal dabei sein können. Ob er da aber gesteigerten Wert drauflegt, darf bezweifelt werden: Sein Vertrag bei den Erfurtern läuft nur noch bis zum Ende der Saison. Wie es danach mit ihm weitergehen wird, ist offen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X