Skip to main content

Vorbericht 1. FC Köln II gegen SC Wiedenbrück

In der Regionalliga West steht an diesem Wochenende der zweite Spieltag an. Am Samstag um 14 Uhr treffen unter anderem der 1. FC Köln II und der SC Wiedenbrück aufeinander. Beide Mannschaften sind am letzten Wochenende auf Topteams getroffen. Der 1. FC Köln II musste zum KFC Uerdingen und unterlag dort. Der SC Wiedenbrück konnte zumindest einen Punkt gegen den SV Rödinghausen holen. Nun wollen beide Mannschaften versuchen in diesem Spiel zu gewinnen. Sicherlich keine so einfache Aufgabe.

Kölner starten mit Auftaktniederlage in Uerdingen

Der 1. FC Köln II musste am ersten Spieltag beim KFC Uerdingen antreten und dort unterlagen sie knapp mit 2-1. Am Ende war die Niederlage auch verdient. Zwar mag der Zeitpunkt des Siegtreffers unglücklich gewesen sein, aber unterm Strich haben die Kölner einfach zu wenig gemacht. In der ersten Halbzeit kamen sie zwar zu Konterchancen, aber sie taten zu wenig für das Spiel. Überraschend defensiv agieren sie in der Partie und es schien so als würden sie nur auf einen Punkt spielen. Zur Halbzeit lag man mit 1-0 in Rückstand. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden sie dann besser und sie konnten die Partie ausgleichen. Nur danach zogen sie sich wieder sehr weit zurück und man war nur das Ergebnis am verwalten. Kurz vor dem Ende kam die Quittung und sie unterlagen mit 2-1. Vielleicht hatten sie zu viel Respekt, aber der KFC Uerdingen war auch noch nicht eingespielt. Hätte man etwas offensiver agiert wäre vielleicht mehr drin gewesen. Nun sollen die ersten Punkte gegen den SC Wiedenbrück folgen. Der erste Heimsieg wäre für die sehr junge Mannschaft sehr wichtig.

Wiedenbrück punktet bei Heimpremiere

Der SC Wiedenbrück hatte es am ersten Spieltag mit dem SV Rödinghausen zu tun. Beim SV Rödinghausen hatte man in der Sommerpause gewaltig aufgerüstet, aber davon sah man nur sehr wenig in Wiedenbrück. Die ersten 30. Minuten gehöre dem SC Wiedenbrück und sie kamen auch zu Torchancen. Nur sie verpassten es den Führungstreffer zu erzielen. Nach etwa 30 Minuten war dann der SV Rödinghausen im Spiel und die Partie wurde sehr ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit war es ein sehr taktisch geprägtes Spiel. Es passierte kaum noch etwas und der SC Wiedenbrück hatte sich den einen Punkt mehr als verdient. Mi etwas mehr Zielstrebigkeit in der ersten Halbzeit wäre sicherlich auch noch ein Sieg möglich gewesen. Aber mit dem Punkt waren sie absolut zufrieden und nun soll es in Köln so weitergehen. Sie werden versuchen einen Auswärtssieg zu holen, aber ein weiterer Punkt wäre in Köln ebenfalls recht gut.

Direkter Vergleich spricht für die Kölner Amateure

Beide Vereine haben schon einige Spiele gegeneinander bestritten. Seit 2008 spielen sie eigentlich durchgehend in einer Liga. Bis 2012 noch in der alten Regionalliga West und seit 2012 in der neuen Regionalliga West. Der direkte Vergleich spricht zwischen beiden Mannschaften mit 8-1-5 für den 1. FC Köln II. In der letzten Saison konnten beide Teams jeweils einen Auswärtssieg verzeichnen. Das Hinspiel fand auch in Köln statt und der SC Wiedenbrück setzte sich in diesem Spiel mit 3-1 durch. Im Rückspiel gab es dann die Revanche durch den 1. FC Köln II. Sie setzten sich knapp mit 3-2 beim SC Wiedenbrück durch.

Offener Schlagabtausch zu erwarten

Eine interessante Partie an dem zweiten Spieltag. Beide Mannschaften kann man in dieser Saison einen einstelligen Tabellenplatz zu trauen. Die Kölner spielten in der letzten Saison eine starke Rückrunde und nun erhofft man sich einen guten Start in diese Saison. Der Auftakt war nicht optimal, aber der SC Wiedenbrück hat auch nicht die Qualität wie der KFC Uerdingen. Um nicht direkt am Tabellenende zu stehen benötigen die Kölner Punkte und am besten natürlich einen Sieg. Der SC Wiedenbrück kommt aber nicht nach Köln um dort Punkte abzuliefern. Schon in der letzten Saison setzte sich der SC Wiedenbrück bei den Amateuren vom 1. FC Köln durch. Das wird man auch in diesem Spiel versuchen. Am Ende werden vielleicht nur Kleinigkeiten das Spiel entscheiden, weil aktuell beide Mannschaften auf Augenhöhe sich bewegen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X