Skip to main content

Vorschau 3. Liga Sonntag 01.10.2017

In der 3. Liga ist Sonntag, der 1. Oktober 2017, der letzte Tag des 11. Spieltages und es stehen drei Spiele auf dem Programm, die einen mächtigen Einfluss auf die gegenwärtige Tabellensituation haben werden. Die beiden Teams, die vor dem Beginn des Spieltages die Plätze 1 und 2 einnahmen werden sich ebenso beweisen müssen, wie die beiden Aufsteiger SV Meppen und Carl Zeiss Jena und Absteiger Karlsruher SC. Als Vertreter der goldenen Mitte kommt der FSV Zwickau zum Einsatz. Wir haben uns die drei Partien etwas näher angeschaut.

FSV Zwickau gegen SC Paderborn

Der SC Paderborn spielt in der Liga derzeit eine gute Rolle und konnte in bisher 10 Spielen 25 Punkte zusammensammeln. 8 Siege, ein Unentschieden und nur eine Niederlage schlage zu Buche, ein sehr beeindruckendes Ergebnis und eine Bestätigung dafür, dass die Paderborner am Ende der Saison den Aufstieg in die 2. Bundesliga anstreben. Mit dem FSV Zwickau steht jedoch eine Mannschaft bereits, die sich in den letzten Wochen enorm steigern konnte. Der Saisonstart war sehr holprig, doch inzwischen hat Trainer Torsten Ziegner seine Aufstellung gefunden und bewiesen, dass auch die Sachsen gut Fußball spielen können. Von den letzten vier Ligaspielen konnten drei gewonnen werden, einmal gab es ein Unentschieden. Paderborn ist gewarnt: Auch gegen Magdeburg klappte ein 3:1 Heimsieg.

SV Meppen gegen Karlsruher SC

Aufsteiger Meppen spielt eine sehr gute Saison bis hierhin, kann 3 Siege und 3 Remis vorweisen, allerdings auch 4 Niederlagen. Die Trefferbilanz ist mit 13:16 eher durchwachsen und zeugt von den Schwierigkeiten, welche die Mannschaft vor allem in der Defensive hat. Zuletzt ging es gegen Unterhaching, wo das Team deutlich mit 0:4 verlor. Wenn es in der Tabelle nicht weiter abwärtsgehen soll und der Klassenerhalt im Auge behalten werden soll, ist ein Sieg gegen den KSC unumgänglich. Der Absteiger hat den Wiederaufstieg zunächst einmal zu den Akten gelegt, denn für den KSC verlief die bisherige Saison wenig erfolgreich. Nur 3 Siege, dafür aber 4 Niederlagen – also die gleiche Bilanz wie Aufsteiger Meppen. Eine spannende Partie auf Augenhöhe, die uns in Meppen erwartet.

1. FC Magdeburg gegen Carl Zeiss Jena

Magdeburg hat die Saison begonnen mit dem Willen, den Aufstieg in die 2. Bundesliga dieses Mal hinzubekommen. Die Chancen hierfür stehen tatsächlich nicht schlecht, 8 Siege und 2 Niederlagen stehen in der Bilanz. Die Trefferbilanz ist mit 18:10 recht ordentlich und der zweite Tabellenplatz eine gute Ausgangsposition für den Angriff auf Paderborn. Mit Jena kommt ein Aufsteiger nach Magdeburg, der es mit einem Heimsieg gegen Preußen Münster am vergangenen Samstag geschafft hat, die Abstiegsränge zu verlassen und nun natürlich nachlegen möchte. Allerdings hat Jena von den bisher 5 absolvierten Auswärtsspielen 3 verloren, womit es in Magdeburg ganz schwer werden wird.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X