Skip to main content

Vorschau auf das Spiel Hamburger SV II gegen TSV Havelse

Hamburger SV II

Foto: imago/Michael Schwarz

Heute Nachmittag gibt es auf der Wolfgang-Meyer-Sportanlage in Hamburg die Partie zwischen dem Hamburger SV II und dem TSV Havelse zu sehen. Die Rothosen haben die letzten vier Ligaspiele verloren und belegen derzeit den vorletzten Tabellenplatz – dabei spielten sie in der vergangenen Saison noch um den Aufstieg in die 3. Liga mit. Der TSV Havelse kommt ebenfalls mit einer Niederlagenserie: Auch hier sind es vier Spiele hintereinander, die verloren gingen, darunter ein 0:8 gegen den VfL Wolfsburg II. Ein Spiel also, das beide Mannschaften unbedingt gewinnen wollen. Wir haben uns die Partie im Vorfeld mal genauer angeschaut.

Hamburger SV II: Trainer sieht die Krise selbstkritisch

Der Trainer von Hamburgs U21, Steffen Weiß, hat die Sachlage nüchtern analysiert: „Es sind sicherlich eine Vielzahl von Gründen, wenn man den bisherigen Saisonverlauf mal reflektiert“, so der Coach. „Es gab vor der Saison einfach schon ein paar Unwägbarkeiten. Heißt: Es hat sehr lange gedauert, bis die Mannschaft einen Co-Trainer hatte, bis der Video-Analyst wieder da war. Wir haben immer eine neue Innenverteidigung, immer einen neuen Sechser – das sind zentrale Positionen, wo wir keine feste Achse haben. Das ist sicherlich das Grundproblem.“ Aber er blickt auch selbstkritisch auf die Misere: „Trotz alledem muss man einfach festhalten: Das sind alles Unwägbarkeiten, die uns betreffen, aber das kann nicht die Rechtfertigung dafür sein, dass wir nur sechs Punkte haben. Denn die Mannschaft ist gut genug, auch spielerisch. Deshalb müssen wir da jetzt auch mit uns in einen Prozess der Wahrheit gehen und Verantwortung übernehmen. Da nehme ich mich überhaupt nicht raus. Ganz im Gegenteil. Ich bin der Trainer der Mannschaft, ich habe die Verantwortung für die Spieler. Und wir haben alle ein gewisses Führungsverhalten, das wir an den Tag legen müssen, um uns aus dieser Situation zu befreien. Darum wird‘s jetzt gehen.“

Havelse nach gutem Saisonstart abgestürzt

Die Saison begann für den TSV Havelse eigentlich recht ordentlich. Mit drei Siegen und einem Unentschieden wurden die ersten vier Spieltage hoffnungsfroh abgeschlossen. Doch die Freude hielt nicht sonderlich lange. Beim VfB Oldenburg setzte es eine 0:1 Niederlage, auch gegen Holstein Kiel II war die Mannschaft vor heimischem Publikum überfordert – das Spiel ging mit einer 1:2 Niederlage zu Ende. Danach ging es zum VfL Wolfsburg II und hier gab es eine richtige Abreibung: Die kleinen Wölfe konnten mit 8:0 mehr als deutlich das Spiel für sich entscheiden. Am vergangenen Sonntag schließlich das 0:1 zuhause gegen Eintracht Norderstedt. Die Einstellung stimmt bei den Spielern zwar, aber derzeit hakt es an allen Ecken und Enden.

Die besten Wettquoten für eine Wette

Trotz der Niederlagenserien auf beiden Seiten gelten die Rothosen als Favorit in diesem Spiel. Beim Wettanbieter 888sport bekommen wir für eine Wette auf einen Heimsieg eine Quote von 1.57. Wer stattdessen auf einen Auswärtssieg setzen möchte, kann bei BetVictor eine Topquote von 5.25 bekommen.

Vorschau auf das Spiel Hamburger SV II gegen TSV Havelse
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

98 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X