Skip to main content

Vorschau FC Hansa Rostock – SC Preußen Münster

Am Sonntag wird der FC Hansa Rostock den SC Preußen Münster empfangen. In der vergangenen Woche konnte sich Rostock gegen den FC Würzburger Kickers mit 3:0 durchsetzen, womit Hansa jetzt mit zehn Punkten den sechsten Tabellenplatz in der dritten Liga belegt. Der letzte Auftritt von Münster hingegen verlief eher enttäuschend, denn vor heimischem Publikum gab es eine 0:1 Niederlage gegen den 1. FC Magdeburg.

Der bisherige Saisonverlauf

Bisher konnte der FC Hansa Rostock drei Siege, ein Remis und eine Niederlage einfahren. Dabei steht die Defensive der Norddeutschen sehr gut: Erst einmal musste die Mannschaft ein Gegentor akzeptieren. Bei Preußen Münster ist die Offensive hingegen das große Sorgenkind. Die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann konnte insgesamt erst fünf Treffer erzielen. Zwei Siege und zwei Niederlagen hat es bisher gegeben, damit belegt die Mannschaft einen Platz in der Tabellenmitte. Drei Punkte trennen Münster und Rostock in der Tabelle, wenn wir nur darauf schauen, dann wird das eine Partie auf Augenhöhe. Beim Vergleich zwischen Offensive und Defensive jedoch bekommen wir schnell ein anderes Bild: Hansa Rostock hat dabei klar die Favoritenrolle inne.

Foto: imago/Karin Hessland

Bryan Henning: Vier Gelbe Karten in vier Spielen

Der Mittelfeldspieler des FC Hansa Rostock, Bryan Henning, steht kurz davor, sich eine Sperre einzuhandeln. Denn der 22-jährige hat bereits vier Gelbe Karten gesammelt, und das nach nur vier Einsätzen in der laufenden Saison. „Jeder rechnet sicher damit, dass ich mir meine fünfte Gelbe hole. Ich versuch es nicht zu schaffen, ich versuche, so lange wie es geht, durchzuhalten…“, so Henning mit einem Grinsen und ergänzt: „Am Wochenende war es ein bisschen unglücklich. Ich kam einen Schritt zu spät und erhielt direkt die gelbe Karte“ sagte er gegenüber nnn.de. Trainer Pavel Dotchev sah dennoch keinen Grund, seinen Mittelfeldakteur zurückzupfeifen, aber: „Es wurden schon ein, zwei Späße darüber gemacht.“

Möhlmann will die Chance in Rostock nutzen

Der SC Preußen Münster geht frohen Mutes in das Spiel am Sonntag, denn nach zuletzt zwei Heimniederlagen geht es nun zum zuhause noch sieglosen FC Hansa Rostock. „Wir haben keine Angst, es war ja nicht gerade logisch, dass wir in zwei Heimspielen unsere vielen Chancen nicht verwerten“, so Möhlmann. „Es fehlte zuletzt an der Entschlossenheit, an der Überzeugung – das kriegst du ja im Training nicht hin und im Spiel hast du ja oft nur diese ein Chance, die sitzen muss.“ Möhlmann muss immer noch auf Nico Rinderknecht verzichten, der zwar in der Woche alle Trainingseinheiten mitgemacht hat, für den nach langer Auszeit ein Einsatz aber noch zu früh komme. „Die Zeit ohne Training war einfach zu lang“, betonte Möhlmann. Auch Lucas Cueto und Danilo Webe werden in Rostock fehlen. Möhlmann: „Wir müssen in Rostock auf dem Platz Farbe bekennen, in der Defensive möglichst nichts zulassen und vorne kaltschnäuzig sein.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X