Skip to main content

Vorschau und Wettquoten auf das Derby VfL Oldenburg gegen VfB Oldenburg

Der VfL Oldenburg trifft auf den VfB Oldenburg – ein Stadtderby, dass es so schon längere Zeit nicht mehr gegeben hat. Die Vorfreude bei allen Beteiligten ist dementsprechend groß. Doch auch die größte Freude kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich hierbei um ein Kellerduell in der Regionalliga Nord handelt. Gastgeber und Aufsteiger VfL Oldenburg belegt mit nur fünf Punkten aus acht Spielen den letzten Tabellenplatz, der VfB Oldenburg liegt mit zwei Zählern mehr auf dem Kontostand auf Rang 16 – allerdings auch mit einem Spiel weniger absolviert. Die Ausgangslage ist für die Gäste also ein wenig positiver.

VfL freut sich auf das Derby

VfL Trainer Dario Fossi ist begeistert: „Als Erstes ist es für uns als Mannschaft, Verein und Fan eine großartige Geschichte. Wir gegen den Nachbarn VfB Oldenburg und das zu einem Punktspiel in der Regionalliga Nord. Wir freuen uns auf das Derby.“ Die mediale Aufmerksamkeit ist groß: Der „Kicker“ hat in seiner Printausgabe eine ganze Seite diesem Derby gewidmet und die lokale Presse schreibt nahezu täglich etwas zu diesem sportlichen Großereignis. „Man kennt sich nur zu gut. Dennoch wird der VfB genauso wie wir das ein oder andere Ass im Ärmel haben. Mal sehen, welcher Trumpf am Ende besonders sticht“, so Fossi weiter. Detlef Blanke meint, der Druck ist auf den Gegner höher: „In der Presse wird schon über die Zukunft des VfB – Trainers spekuliert. Daran erkennt man, dass beim VfB ordentlich Pfeffer im Spiel ist. Ich hoffe nur, dass sich unsere Mannschaft endlich für die guten Leistungen in den letzten Spielen belohnt und am Sonntag erfolgreich ist.“ Gewinnen konnte der VfL in der laufenden Saison erst ein Spiel: Es gab gegen den TSV Havelse ein knappes 1:0 vor heimischem Publikum. Die Abstiegssorgen sind zwar groß, aber so richtig Druck verspürt beim VfL wohl keiner. Denn nach der Aufstiegssaison war sich der Verein gar nicht so sicher, den Aufstieg in die Regionalliga anzugehen. Es sollte hauptsächlich als Belohnung für eine tolle Saison verstanden werden.

VfB in dieser Saison erst mit einem Sieg

Der VfB Oldenburg hat in dieser Saison ebenfalls erst einen einzigen Sieg erzielt. Es war ein 2:0 Heimsieg gegen den FC St. Pauli II. Danach folgten zwei Unentschieden und schließlich, am vergangenen Sonntag, eine 0:3 Niederlage zuhause gegen den SV Werder Bremen II. Dabei zeigte sich, dass der VfB nicht in der Lage war, mitzuhalten.

Die besten Wettquoten

Die Gäste sind die Favoriten in diesem Spiel, so viel ist nach dem Durchsehen der Wettquoten bei den Buchmachern klar. Wer auf einen Heimsieg setzen möchte, der kann das bei 888sport machen – bei einer Quote von 3.45 und einem positiven Spielverlauf ist ein hoher Gewinn möglich. Wer es stattdessen mit einer Wette auf den Favoriten versuchen möchte, sollte seine Wette beim Anbieter BetVictor bei einer Quote von 1.95 platzieren.

Bewerte diesen Beitrag
# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

100 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X