Skip to main content

Walter Mazzarri weist Spekulationen über seine Zukunft zurück

Der Trainer des FC Watford, Walter Mazzarri, konnte auf den 2:0 Sieg am vergangenen Dienstag über West Brom verweisen um zu zeigen, dass sein Job derzeit nicht in Gefahr ist. M’Baye Niang und Troy Deeney trafen in der Vicarage Road für den Sieg der Hornets, und als noch 25 Minuten zu spielen waren, kassierte Verteidiger Miguel Britos die zweite Gelbe Karte und musste zum Duschen. Das Ergebnis brachte Watford sieben Punkte hinter die Baggies, die momentan den achten Platz belegen. Doch wesentlich wichtiger erscheint, dass der Vorsprung zu den Abstiegsplätzen auf zehn Punkte angewachsen ist. Doch den Abstieg zu verhindern, wenn auch komfortabel, dürfte nicht genug sein, um Mazzarri den Job zu retten. Medienberichten zufolge ist die Klubführung weder mit dem Stil des Italieners, noch mit seiner Unkenntnis der englischen Sprache zufrieden. „Die Zeitungen schreiben eine ganze Menge. Sie haben auch geschrieben, dass Deeney bei West Brom unterschrieben hat, doch dann hätte er doch heute nicht gespielt“, so Mazzarri.

Mazzarri unglücklich über den Platzverweis

„Die Zeitungen können Geschichten über alles schreiben, was sie wollen. Sie haben die Freiheit dies zu tun. Aber ich habe es schon einmal gesagt, ich rede nur über harte Arbeit, über Dinge das Spiel und das Training betreffend. Der Rest ist mit egal. Ich möchte noch einmal unterstreichen: Die ersten 30 Minuten der Partie waren das beste, was wir seit langem gespielt haben. Ich meine, nach sieben Monaten ist es sehr befriedigend zu sehen, was mein Team mit diesen jungen Spielern in der Lage ist zu leisten.“ Der Sieg des FC Watford wurde überschattet durch die Verletzung von Sebastian Prodl und dem Platzverweis von Britos, so dass Mazzarri einen Mangel an Innenverteidigern haben wird, wenn es am kommenden Samstag gegen Tottenham geht. Britos zweite Gelbe Karte bedeutet, dass er nicht mitkommen wird in die White Heart Lane und Younes Kaboul fällt mit Oberschenkelproblemen aus. „Ich bin sehr verärgert“, so Mazzarri, „wir haben Prodl verloren, der verletzt worden ist, wir haben auch Kaboul verloren, der sich ebenfalls beim letzten Spiel verletzte und wir hatten zwei Gelbe Karten gegen Britos, wobei beide Karten nicht berechtigt waren.“ Britos zweite Gelbe Karte für einen Zweikampf mit Salomon Rondon war eines von mehreren Ereignissen, mit denen Mazzarri nicht so ganz einverstanden schien. Er verließ das Spielfeld noch vor dem Abpfiff, nachdem er die Hand von seinem Gegenüber Tony Pulis geschüttelt hatte. „Ich bleibe nicht gerne so lange um so zu tun, als sei ich ein Schauspieler“, meinte Mazzarri.
Foto:Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X