Skip to main content

Was macht der FC Southampton mit den Millionen aus dem Virgil van Dijk Deal?

Foto: Virgil van Dijk/Imago/ProShots


Jetzt muss sich Southampton Trainer Mauricio Pellegrino keine Gedanken mehr um Virgil van Dijk machen, denn der Innenverteidiger verabschiedete sich am Donnerstagmorgen im Training von seinen, jetzt ehemaligen, Teamkollegen. Durch seinen Transfer zum FC Liverpool haben die Saint jetzt 70 Millionen Pfund mehr in der Tasche, klar dass der Trainer über den einen oder anderen Neuzugang für die Rückrunde nachdenkt. Da Charlie Austin noch bis Februar ausfallen wird, soll der Angreifer durch ein Backup verstärkt werden, und wenn es nur auf Leihbasis ist: Liverpools Daniel Sturridge und Arsenals Theo Walcott stehen auf dem Wunschzettel.

Alfie Mawson und Moussa Dembélé im Blickfeld

„Vielleicht können wir mit dem Geld zwei oder drei Neuverpflichtungen für die Rückrunde einplanen“, so Pellegrino. Für die Defensive ist Swansea City Verteidiger Alfie Mawson eine Option, der allerdings auch von West Ham United beobachtet wird. Eine weitere Möglichkeit, die Offensive zu verstärken wäre Moussa Dembélé. Doch hier müssen die Saints wohl Brighton & Hove Albion ausstechen, die ebenfalls ein Interesse an einer Verpflichtung zu haben scheinen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

96 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X