Skip to main content

Wehen Wiesbaden: Mit 26 Jahren – Christian Cappek muss Karriere beenden

Aus gesundheitlichen Gründen muss Christian Cappek vom SV Wehen Wiesbaden seine Karriere als Fußballprofi beenden. Das teilte der Drittligist am Freitag mit. Der Stürmer trägt das vorzeitige Aus jedoch mit Fassung und verspürt keine Wehmut. Vielmehr freue er sich auf das zukünftige Leben.

Cappek: Dritte Knie-OP an Patellasehne

Christian Cappek muss mit gerade einmal 26 Jahren seine Fußballschuhe an den Nagel hängen. Der Angreifer, der erst im Januar 2016 bei SV Wehen Wiesbaden anheuerte, kann keinen Profisport mehr betreiben. Die Hessen teilte dies in einer Pressemitteilung mit. Der Rechtsfuß des SVWW, der zuvor beim Chemnitzer FC unter Vertrag stand, hatte bereits mehrere Operationen hinter sich und muss sich in der nächsten Wochen bereits zum dritten Mal für einen Eingriff an der Patellasehne im linken Knie unters Messer legen. „Damit ist eine Rückkehr als Profisportler unmöglich“, hatte Cappek selbst erklärt. Sein letztes Spiel bestritt der Offensivmann vor rund einem Jahr, wo er sich die Verletzung zugezogen hat. Seitdem konnte Cappek kein Spiel mehr bestreiten.

Cappek freut sich auf neuen Lebensabschnitt

Doch trotz des Rückschlags und dem vorzeitigen Karriere-Aus trägt Cappek sein Schicksal mit Fassung und lässt sich davon nicht unterkriegen: „Ab September werde ich mit einer Umschulung beginnen, um den Weg in das ‘normale’ Berufsleben zu starten. Ich blicke ohne Wehmut auf neun spannende Jahre als Profifußballer zurück. Aber jetzt bin ich an dem Punkt angekommen, an dem ich die Vernunft walten lassen muss, denn das Leben geht noch viel länger. Daher freue ich mich auf den neuen Lebensabschnitt ab September.

In seiner Karriere absolvierte Cappek für Erzgebirge Aue fünf Zweitligapartien, zudem verbuchte er 89 Spiele in der 3. Liga und erzielte dabei 16 Tore und vier Vorlagen. Dabei stand er für Wacker Burghausen, den Chemnitzer FC und Wehen Wiesbaden unter Vertrag. Zudem macht er beim Regionalligisten Kickers Offenbach Station, bei denen er auch Publikumsliebling war.

Auf der Homepage von Wehen Wiesbaden wird Sportdirektor Christian Hock mit folgenden Worten zitiert: „Es ist eine tragische Geschichte, dass Christian in diesem Alter bereits seine Karriere beenden muss. Wir wünschen ihm für seinen weiteren beruflichen und privaten Weg alles Gute und vor allem Gesundheit. Christian wird beim SVWW jederzeit willkommen sein.“

Sein ehemaliger Klub, Chemnitzer FC, meldete sich via Twitter zu Wort und machte dem Stürmer Mut: „? Traurige Nachrichten, @SVWW_official. Auch der #CFC wünscht #Cappo alles erdenklich Gute für seinen weiteren Weg! #vorwärtsimmerweiter“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X