Skip to main content

Wer hat sich bereits für die Weltmeisterschaft in Russland qualifiziert?

Es sind noch einige Spiele zu absolvieren, bevor wir sämtliche Teilnehmer an der Weltmeisterschaft 2018 ins Russland kennen. Dennoch: Gerade nach diesem Wochenende wissen wir vor allem in Bezug auf die europäischen Mannschaften etwas mehr. Vier von neun Gruppensiegern stehen bereits vor dem letzten Spieltag fest. Für den afrikanischen Kontinent hat sich erst eine Mannschaft für 2018 qualifiziert, in Asien sind es vier, in Mittelamerika zwei und für Südamerika hat sich erst Brasilien für die WM empfehlen können – hier ist es mit Abstand noch am spannendsten.

Afrika: Nur Nigeria ist derzeit qualifiziert

In den fünf Gruppen des afrikanischen Verbands ist es derzeit sehr spannend. Nur Nigeria konnte sich bereits vor dem letzten von sechs Spieltage qualifizieren. Die Mannschaft belegt in der Gruppe B mit 15 Punkten aus 5 Spielen den ersten Platz mit einem Vorsprung von 6 Punkten auf Sambia. Die anderen Tabellenführer sind Ägypten, Senegal, Marokko und Tunesien, allerdings ist hier noch nichts richtig entschieden. Es qualifiziert sich nur der jeweilige Gruppensieger, die Zweitplatzierten haben keinerlei Chance, das Ticket nach Russland noch zu lösen.

Foto: Imago/ZUMA Press

Asien: Iran, Japan, Südkorea, Saudi-Arabien

In Asien ist die Qualifikation an sich bereits beendet, nur die Playoff Runde steht noch aus. Zwischen Syrien und Australien gab es am vergangenen Donnerstag überraschend ein 1:1, das Rückspiel in Sydney wird am Dienstag stattfinden. Somit haben sich der Iran, Japan, Südkorea und Saudi-Arabien für Russland qualifiziert, wobei die iranische Mannschaft wohl die bislang größte Überraschung ist – was sich aber schnell ändern wird, wenn es Syrien doch schaffen sollte, Australien auswärts zu schlagen.

Nord-, Mittalamerika und Karibik: Costa Rica und Mexiko bereits qualifiziert

Ein Spieltag steht in der fünften Runde noch aus, die USA müssen noch immer um das WM-Ticket zittern. Mexiko als Gruppensieger steht mit 21 Punkten bereits fest, gefolgt von Costa Rica mit 16 Zählern. Die USA liegen auf Rang drei, haben einen Rückstand von vier Zählern auf Rang zwei und einen Vorsprung von zwei Punkten auf Rang vier, der von Panama besetzt ist. Die Mannschaft der Vereinigten Staaten muss am Dienstag bei Trinidad und Tobago antreten – hier zählt nur ein Sieg.

Europa: Belgien, Deutschland, England, Russland, Spanien

Dass Russland als Gastgeber bereits für das Turnier gesetzt ist, sollte niemanden verwundern. Deutschland konnte die Qualifikation am vergangenen Spieltag mit dem neunten Sieg im neunten Spiel klarmachen, England ist durch die 23 Punkte aus 9 Spielen ebenfalls nicht mehr von Schottland oder der Slowakei einholbar. Spanien konnte sich mit 25 Punkten in der Gruppe G gegen Italien durchsetzen und Belgien behielt mit 25 Punkten ebenfalls eine weiße Weste. Alle anderen favorisierten Mannschaften müssen noch zittern.

Südamerika: Brasilien

Vor dem letzten Spieltag der WM-Qualifikation in Südamerika ist bislang nur Brasilien durch, alle anderen müssen sich noch beweisen, darunter auch Argentinien. Mit einem Auswärtssieg gegen Ekuador sollte die Sache aber erledigt sein. Chile muss in Brasilien antreten, was durchaus das Aus für den Südamerikameister bedeuten könnte.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X