Skip to main content

Werder Bremen: Bayern-Leihgabe Friedl äußert sich über Zukunft

Foto: Marco Friedl/Imago/Jan Hübner

Im Januar wechselte Marco Friedl für eineinhalb Jahre auf Leihbasis vom FC Bayern zu Werder Bremen. Gegenüber der „Bild“ hat der junge Linksverteidiger seine Beweggründe für die Luftveränderung erläutert: „Ich will mich in Bremen weiterentwickeln und durchbeißen. In München ist das für einen jungen Spieler deutlich schwerer. Bayern spielt international, ist bis zum Schluss immer in drei Wettbewerben vertreten. Außerdem gibt es auf jeder Position zwei, drei Top-Spieler.“ Wie es nach dem Ende des Leihgeschäfts mit dem 19-Jährigen weitergeht, ist jedoch völlig offen. Der Österreicher wollte sich diesbezüglich noch nicht festlegen: „Was aber in eineinhalb Jahren passiert, kann ich jetzt nicht sagen.“

Friedl in Bremen noch ohne Profi-Einsatz

Für den SVW kam Friedl bislang noch nicht zum Einsatz und schaffte es zuletzt beim 3:1-Erfolg der Grün-Weißen nicht in den Spieltagskader. Stattdessen wurde der Abwehrspieler bei den Amateuren in der 3. Liga eingesetzt. „Mein Ziel ist es natürlich als junger Spieler möglichst viel Spielpraxis zu sammeln. Ich will angreifen. Aber mein Vertrag gilt für eineinhalb Jahre und deshalb mache ich mir jetzt keinen Stress“, bleibt Friedl gelassen.

Eine Kaufoption konnte sich Werder Bremen für den talentierten Verteidiger, der in München noch bis 2021 unter Vertrag steht, jedoch nicht sichern.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X