Skip to main content

Werder Bremen wird nach Relegation attackiert

In der Relegation kam es im Rückspiel in Heidenheim nach dem Abpfiff am Montagabend zu Ausschreitungen und Attacken gegen Werder Bremen. Auch in Bremen gab es Krawalle.

In dem sonst so kleinen Städtchen Heidenheim war es am Montag nach der Relegation alles andere als beschaulich. Fans des 1. FC Heidenheim waren über die knappe Niederlage enttäuscht und ließen ihre Wut an den Bremern aus. Vor allem der Mannschaftsbus wurde attackiert. Denn durch die geltende Auswärtstorregel blieben die Bremer in der ersten Bundesliga und die Heidenheimer verpassten den Aufstieg. Während es in der Innenstadt relativ friedlich zuging, versammelten sich an der Voith-Arena aggressive Heidenheim-Fans, die den Mannschaftsbus mit Flaschen und Steinen bewarfen, als die Kicker einstiegen. Offensichtlich fühlten sich die Fans von der Feier-Polonaise der Spieler provoziert. Und die Nerven der Heidenheim-Fans lagen sowieso schon blank. Am Ende zerstörten sie sogar eine der Busscheiben.

Die lukrativsten Fußball-Wetten gibt es bei Skybet. Dort können unzählige Sportwetten auf Geisterspiele der Bundesliga getippt werden.

Hier gehts zum Skybet Bonus >>

Frust bei den Fans wegen knappem Ergebnis

Der Mannschaftsbus von Werder Bremen musste aufgrund der Vorfälle Heidenheim unter Polizeischutz verlassen. Die Polizei ermittelt nun gegen Landfriedensbruch. Sie hat entsprechende Videos vorliegen, sodass mögliche Täter wohl identifiziert werden können. Warum es zu den Ausschreitungen überhaupt kam? Das lag wohl am Spielverlauf, denn Heidenheim war ganz knapp davor, als Sieger hervorzugehen. Der 1. FC Heidenheim vermasselte zuerst den Einstieg mit einem frühen Eigentor von Norman Theuerkauf. Der machte nach drei Minuten Spielzeit schon diesen Fehler. Bis kurz vor Abpfiff passierte dann auch nichts mehr. Doch plötzlich gelang Heidenheim der Ausgleich zum 1:1. Nur patze Theuerkauf erneut und Fin Bartles schnappte sich den Ball und schoss dann das 1:2 für Bremen. Eigentlich wäre die Relegation damit zu Ende, doch kurz vor Schluss pfiff der Schiedsrichter noch einen Elfmeter. Den machte Heidenheim auch rein. Dennoch, der entscheidende Punkt ging an Bremen, wegen der Auswärtstorregel. Der Frust war bei den Heidenheimern groß.

Werder-Fans sorgen auch für Krawalle

Neben den Attacken auf den Werder Bremen Bus kam es auch in der Hansestadt zu Ausschreitungen. Denn dort feierten die Fans nach dem Sieg und dem Klassenerhalt heftig. Plötzlich geriet die Situation am Sielwall im Bremer Viertel außer Kontrolle, unter anderem wurden Abstandsregeln gebrochen und einige Fans bewarfen die Einsatzkräfte mit Böllern und Flaschen. Als einige Anhänger die Polizeikette zu durchbrechen versuchten, setzten die Beamten Reizgas ein. Zudem wurden mehrere Fans festgenommen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X