Skip to main content

Timo Werner geht zum FC Chelsea

Stürmer und Nationalspieler Timo Werner wird wohl für 60 Millionen Euro zum FC Chelsea wechseln und zwar nach dieser Saison. Der Deal soll bereits nächste Woche festgemacht werden.

Der RB Leipzig hatte Stürmer-Talent Timo Werner im Jahr 2016 vom VfB Stuttgart eingekauft. Damals zahlte der Club 14 Millionen Euro. Nun hat sich der Marktwert des Talents erhöht. Der mittlerweile 24-Jährige hat sich nämlich zu einem der besten Spieler der Bundesliga entwickelt. Dass der RB Leipzig für ihn nun 60 Millionen Euro bekommt – trotz Corona Krise – ist bemerkenswert. Es ist für die roten Bullen sogar der teuerste Verkauf der Clubgeschichte. Verschiedene Medien berichteten, dass der Deal kurz vor dem Abschluss steht, aber so gut wie in der Tasche ist. Der Stürmer würde beim FC Chelsea einen Vertrag bis 2025 erhalten und kann zudem schon im Sommer nach England ziehen. Werner scheint sich darüber sehr zu freuen, obwohl er vor einiger Zeit einen Transfer im eigenen Land vorgezogen hätte.

Sportwetten-Fans können bald wieder auf den FC Chelsea der Premiere League tippen. Bei Betway gibt es unzählige Wetten auf Geisterspiele europäischer Ligen und natürlich finden sich auch im Bundesliga Spielplan Live Partien im Angebot.

Hier gehts zum Betway Bonus >>

Wertschätzung steht bei Werner an erster Stelle

Eigentlich war Timo Werner bis vor Kurzem weniger an einem Wechsel ins Ausland interessiert. Doch der FC Chelsea ist ein attraktiver Verein und hat für den begehrenswerten Stürmer jede Menge zu bieten. Viel mehr verraten wollte Geschäftsführer der Leipziger, Oliver Mintzlaff, noch nicht. „Es ist noch alles offen. Jetzt spielen wir erst mal die Bundesliga zu Ende.“ Dass der Torjäger nicht wie bisher vermutet zu den Bayern oder zu Liverpool wechselt, hat zum einen finanzielle Gründe. Denn Liverpool ist durch die Pandemie in finanzielle Schieflage geraten und kann sich den Transfer nicht leisten.

Zum anderen machte Werner klar, dass er bei der Wechsel-Entscheidung mitreden würde. Für ihn sei es wichtig, dass Respekt und Wertschätzung vorhanden seien: „Und natürlich spielt es dann auch eine Rolle, dass die gegenseitige Wertschätzung maximal da sein müsste.“ Die Entscheidung gegen den FC Bayern München hat wohl damit zu tun. Zwar haben Flick und Werner ein freundschaftliches Verhältnis. Doch beim Rekordmeister würde Werner, solange Lewandowski da wäre, nur die zweite Rolle spielen.

In Chelsea ist man großer Fan von Werner

Trainer Frank Lampard vom FC Chelsea ist einer der größten Fans des Nationalspielers und Stürmers. Er wollte den 24-Jährigen schon länger in seinem Team haben. Aber der talentierte Torjäger konnte erst in dieser Saison wechseln. Coach Lampard wartete also geduldig und ergriff jetzt die Chance. Der Transfer könnte für den Premier League Verein zu keinem besseren Zeitpunkt kommen, denn die Blues bekamen im letzten Jahr eine Transfersperre und durften keine neuen Spieler einkaufen. Dadurch sparte der Verein wertvolles Geld, das er jetzt in Timo Werners Transfer stecken kann. Aus diesem Grund können die Blues sich die 60 Millionen Euro leisten.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X