Skip to main content

West Bromwich feuert Alan Pardew nach nur 4 Monaten

Alan Pardew

Foto: Imago/Action Plus

Nach der 1:2-Heimniederlage am Samstag gegen den FC Burnley haben die Verantwortlichen von West Bromwich Albion jetzt reagiert. Und zwar so, wie es im Fußball bei Misserfolg üblich ist: Trainer Alan Pardew wurde gefeuert, da der Club unter ihm mit 20 Punkten nach 32 Spielen weiterhin auf dem letzten Rang der Premier League liegt. Der Abstieg scheint immer wahrscheinlicher zu werden. Das Pikante an dieser Freistellung von Alan Pardew: Er war erst Ende November 2017 geheuert worden und damit gerade mal vier Monate im Amt. Die Niederlage gegen den FC Burnley war allerdings auch die bereits achte in Folge.

Nur noch sechs Spiele Zeit für die Rettung

Ob in den verbleibenden sechs Spielen nun doch noch der Klassenerhalt gelingt, ist bei 10 Punkten Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz ziemlich unwahrscheinlich. Ein Nachfolger für Alan Pardew steht aber ohnehin noch nicht fest. Im nächsten Spiel wird das so erfoglose Team von Interimstrainer Darren Moore betreut und eingestellt werden, der ansonsten Jugendtrainer bei West Bromwich Albion ist.

Für den Club aus den West Midlands in England wäre es der erste Abstieg seit der Saison 2008/2009, womit man sich durchaus als etabliertes Mitglied der Premier League ansehen darf. Pardews Vorgänger auf dem Trainerposten bei West Brom, Tony Pulis, hatte zu Beginn dieser Saison schon den Grundstein für den wahrscheinlichen Abstieg gelegt. Er absolvierte zwölf Spiele ohne einen einzigen Sieg mit seinem Team.

Alan Pardew wird wohl nicht lange ohne Job bleiben

Alan Pardew ist seit 1999 im englischen Profifußball als Trainer tätig. Angesichts seiner Vita, die etliche erstklassige Clubs, wenn auch aus der zweiten Reihe umfasst, ist es gut möglich, dass er nicht lange ohne Anstellung bleiben wird. Nach den ersten 4 Jahren als Trainer beim FC Reading coachte Alan Pardew die folgenden Clubs:

  • West Ham United
  • Charlton Athletic
  • FC Southampton
  • Newcastle United
  • Crystal Palace

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X