Skip to main content

West Ham United stimmt dem Verkauf von Dimitri Payet nach Marseille nicht zu

Marseille hat es nicht geschaft mit West Ham United zu einer Einigung bezüglich des Transfers von Dimitri Payet zu kommen. West Hams Vize Präsident David Sullivan wies ein verbessertes zweites Angebot über 20 Millionen Pfund zurück und verwies darauf, dass es keine finanzielle Notwendigkeit gäbe, den Franzosen zu verkaufen. Payet hat in der Zwischenzeit eine ganze Menge Angebote aus England und China ausgeschlagen, er will aus London weg und zurück nach Marseille aus familiären Gründen. Hierfür würde er sogar eine Gehaltkürzung von 30 Prozent in Kauf nehmen, allerdings verlangen die Hammers mindestens 30 Millionen Pfund für Payet.

Es geht nur um die Familie

Sky Sports News Reporter Kaveh Solhekol: „Ich habe erst vor kurzem mit jemandem gesprochen, der in an diesen Gesprächen beteiligt gewesen ist. Das erste, was klargestellt werden sollte ist, dass Dimitri Payet nichts gegen West Ham United hat, er hat nichts gegen die Fans oder gegen die anderen Spieler oder den Trainer. Er würde die Gehaltskürzung in Marseille akzeptieren, es geht ganz einfach nur um seine Familie, seine Frau und seine Kinder, die sich in England einfach nicht einleben konnten.“
Foto:Marco Iacobucci EPP / Shutterstock, Inc.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X