Skip to main content

Wird Russland zum Stolperstein für Spanien im Achtelfinale?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 27.04.2019


Die WM 2018 tritt in ihre heiße Phase ein. Das Achtelfinale beginnt. Das erste Spiel bestreiten Spanien, der Weltmeister von 2010, und Gastgeber Russland. Da Russland im letzten Spiel gegen Uruguay den Gruppensieg verspielte, muss es sich nun mit dem vermeintlich stärkeren Gegner aus Gruppe B, mit Spanien, auseinandersetzen. Natürlich gelten die Spanier als Favorit, denn trotz der zwei hohen Siege der Russen sieht auch der Laie noch eine Diskrepanz zwischen der Spielstärke der Russen und Lena von Spanien. Wir geben Tipps dazu, wie man am besten auf dieses Spiel im Achtelfinale der WM 2018 wetten kann.

Spanien vs. Russland: Alle Infos zum Spiel

Hier die einzelnen konkreten Daten zum Ablauf des Spiels, wann und wo findet dieses Achtelfinale statt?

  • Paarung: Spanien – Russland
  • Wettbewerb: Weltmeisterschaft 2018
  • Runde: Achtelfinale
  • Anstoß: Sonntag, 01.07.2018, 16 Uhr
  • Spielort: Stadion Luschniki in Moskau

Formkurven & Trends

Immer ganz wichtig an erster Stelle ist es bei Sportwetten, sich über die aktuelle Form der beiden Teams zu informieren. Das hilft dabei, seine Gewinnchancen bei seinen WM Tipps zu erhöhen, sofern man auch korrekt einschätzt, wie die jeweilige Spielstärke des Gegners war. Ein 0:0 gegen Spanien ist sicher völlig anders zu bewerten als ein 0:0 gegen Luxemburg, unabhängig davon, wo ein Team selbst einzuordnen ist. Die Form der beiden Kontrahenten im ersten Achtelfinale stellen wir hier im Folgenden dar.

Team-Fakten Spanien

Spanien hat nicht wirklich überzeugt in seinen Partien in der Gruppenphase. Tatsächlich gelang nur ein einziger Sieg beim 1:0 über den Iran in drei Spielen. Eine absolute Seltenheit für das Team Spanien. Sowohl gegen Portugal als auch den Iran musste man sich mit einem Remis zufriedengeben. Ebenfalls äußerst erstaunlich: Mit fünf Gegentoren erhielt Spanien die meisten Gegentreffer, wurde dennoch Gruppensieger in Gruppe B.

Hier der Blick auf die letzten Spiele Spaniens, inklusive zweier Testspiele vor Beginn der WM. Die Spanier befinden sich in einer etwas ungewöhnlichen Phase ihre Nationalmannschaft, wie diese Ergebnisse zeigen. Statt ständig den Gegner zu beherrschen und knappe Siege herauszuspielen, lieferte man sich in den letzten Partien immer wieder fast einen offenen Schlagabtausch.

  • Spanien – Marokko 2:2
  • Iran – Spanien 0:1
  • Portugal – Spanien 3:3
  • Spanien – Tunesien 1:0
  • Spanien – Schweiz 1:1

Man sollte nicht vergessen, dass Spanien seinen Trainer erst einen Tag vor Beginn der WM feuerte und nun ganz kurzfristig Hierro übernehmen musste. Der hatte das Team zwar zuvor schon als Assistent begleitet, musste also nicht ganz bei Null beginnen. Er wird in dieser Zeit aber eine ganz andere Arbeit als sein Vorgänger gemacht haben und nicht für jedes Spiel eine genaue Vorstellung entwickelt haben, wie dieses jeweils anzugehen ist. Vielleicht spiegelt sich diese Unruhe bei der Besetzung des Trainerpostens aktuell auch in der Spielweise der Spanier ein Stück weit wider.

Team-Fakten Russland

Groß war die Skepsis vor Beginn der WM in Russland, wie das Heimteam sich bei dieser WM schlagen würde, und ob es überhaupt die Gruppenphase überstehen würde. Doch mit dem 5:0 im Auftaktspiel gegen Saudi-Arabien stellte sich diese Frage eigentlich kaum noch, denn man ließ ein 3:1 über Ägypten folgen und war damit vorzeitig für dieses Achtelfinale qualifiziert.

Die kalte Dusche kam dann allerdings im letzten Gruppenspiel, als man ziemlich chancenlos 0:3 gegen Uruguay verlor. Doch immerhin hat man nun zwei Siege im mentalen Gepäck, nachdem man in den Testspielen zuvor monatelang keinen Sieg landen konnte. Hier der Blick auf die letzten Spiele der Nationalmannschaft von Russland.

  • Uruguay – Russland 3:0
  • Russland – Ägypten 3:1
  • Russland – Saudi-Arabien 5:0
  • Russland – Türkei 1:1
  • Österreich – Russland 1:0

Auf welche Weise die Russen die Spanier bezwingen wollen, wird sich erst kurz vor Anpfiff zeigen. Man darf jedenfalls gespannt sein, welche Marschroute Trainer Tschertschessow und die Spieler sich für dieses Spiel überlegen werden. Was sie in jedem Fall im Rücken haben, ist der Heimvorteil und die Unterstützung der einheimischen Fans.

Spanien gegen Russland: Der direkte Vergleich

Gegen das neue Russland spielte die Nationalmannschaft von Spanien erst fünfmal. Dabei siegte Spanien viermal, im letzten Aufeinandertreffen kam Russland zum ersten Teilerfolg überhaupt gegen Spanien. Im November 2017 spielte man in Moskau 3:3 in einem Testspiel. Die Torbilanz gegeneinander spricht somit mit 12:4 klar für Spanien. Gleich dreimal traf man bislang bei einer EM aufeinander. Dies endete jeweils wie folgt:

  • 2004: Spanien – Russland 1:0, Vorrunde
  • 2008: Spanien – Russland 4:1, Vorrunde
  • 2008: Spanien – Russland 1:0, Halbfinale

Prognose & Vorhersage für Spanien vs. Russland

WM 2018 FIFAUnserer Meinung nach wird das Turnier für Russland im Achtelfinale bereits zu Ende sein. Sollten Sie nicht auf seltsamen Wegen große Unterstützung durch die Schiedsrichter erfahren, so werden sie der Spielstärke von Spanien unterlegen sein. Zwar haben sowohl Portugal wie auch Marokko und der Iran gezeigt, dass Spanien in diesem Jahr nicht mehr völlig übermächtig ist wie noch vor einigen Jahren. Insofern könnte eine starke Willensleistung der Russen vielleicht doch dazu reichen, den Spaniern einiges abzutrotzen. Fürs Weiterkommen wird es aber in keinem Fall reichen. Deshalb empfehlen wir für deine WM Wett Tipps, bei der Dreiwegwette auf einen Sieg für Spanien zu setzen.

Zweite Option, die wir dir für deine WM Wett Tipps ans Herz legen würden, ist die Wette darauf, dass mehr als 2,5 Tore fallen werden. Erstens ist die russische Defensive bei Gegnern vom Kaliber Spaniens nicht ganz sattelfest. Somit sind einige Tore für Spanien, die ihren früheren Minimalismus abgelegt haben, durchaus nicht unwahrscheinlich. Dazu kommt, dass auch die spanische Defensive mit den gerade erwähnten fünf Gegentoren alles andere als unbezwingbar ist. Selbst Torwart de Gea zeigte bei diesem Turnier bereits sprechen. Gut möglich also, dass in diesem ersten Achtelfinale viele Tore fallen werden. TonyBet bietet uns für das Über 2.5 Tore eine Quote von 2,25!

Letzter Vorschlag für deine WM Tipps von unserer Seite ist es, auf Diego Costa, den aus Brasilien naturalisierten Spanier, als Torschützen zu wetten. Bereits dreimal traf er bei diesem Turnier. Mit seiner besonderen Wucht spielt er ziemlich untypisch für einen spanischen Stürmer. Seine Stärken liegen nicht im Kombinations- oder im Passspiel, sondern darin, einen echten Stürmer zu geben, der am Ende der Passstafette den Ball im Tor unterbringt. Genau das erwarten wir von ihm auch am Sonntag im Spiel gegen Russland. Und deshalb empfehlen wir auch eine Wette auf ihn als Torschützen gegen Russland.

Bewerte diesen Beitrag
# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

78 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Spanien - Russland

Sonntag, 1. Juli, 2018 - 16:00 Uhr

VS

Unsere Emfpehlung:

Über 2.5 Tore

2,25

7/10

Jetzt wetten

Sharing is caring!

schließen X