Skip to main content

Wie wird Willy Sagnol den FC Bayern München am Sonntag aufstellen?

Willy Sagnol ist der einzige aus dem Trainerstab des FC Bayern München, der nach der Entlassung von Carlo Ancelotti übriggeblieben ist. Folgerichtig wird er erst einmal das Training leiten und auch am Sonntag gegen Hertha BSC auf der Bank sitzen. Daher wird er auch für die Aufstellung verantwortlich sein – wir haben uns natürlich gefragt, was er anders machen wird als sein Vorgänger. Grundsätzlich hat der Franzose einen anderen Stil als Ancelotti – doch wird er diesen einbringen können, da er ohnehin nur für eine Woche etwas ausrichten kann? Während der Länderspielpause wird in München nicht viel passieren, die meisten Spieler sind unterwegs. Und danach will Uli Hoeneß bereits einen neuen Cheftrainer installieren.

Sagnol, der Kritiker

Sagnol äußerte sich im Mai dieses Jahres gegenüber dem „kicker“ bereits sehr kritisch gegenüber dem, was bei den Bayern geschah. „Guardiola setzte drei Jahre die jungen Spieler immer wieder ein, Ancelotti setzt nur auf die erfahrenen Profis. Da fehlt die Kontinuität“, so der Franzose, der schon als Spieler kein Typ war, der allen nach dem Mund redete. Allerdings war das, was Sagnol seinem Chef vorwarf am Ende nicht das, was ihn zu Fall brachte. Denn die Vorgabe der Vereinsbosse, junge Spieler in den Kader zu integrieren, setzte der Italiener um – fiel damit aber trotzdem auf die Nase. In Fankreisen ist Sagnol sehr beliebt, schon wegen seiner Vergangenheit als Profi. Zwischen 2000 und 2009 wurde er 5-mal deutscher Meister, 4-mal DFB-Pokalsieger, Weltpokalsieger und Champions League Sieger.

Sagnol wird den Kritikern am System Ancelotti die Chance in der Startelf geben

Die Möglichkeiten sind für Sagnol sicherlich begrenzt – er wird die Fehler von Ancelotti nicht wiederholen wollen. Stattdessen gehen wir davon aus, dass er gegen Hertha BSC auf eben jene Bayern setzen wird, von denen ausgegangen werden muss, dass sie mit dem Italiener nicht mehr einverstanden waren. Da fällt uns als erstes Thomas Müller ein, Franck Ribery und auch Arjen Robben. Sie alle erwarten wir am Sonntag in der Startelf. Jerome Boateng und Mats Hummels werden in der Innenverteidigung nicht fehlen und auch Arturo Vidal wird sich wieder präsentieren können – er stand in dieser Saison nur dreimal in der Startelf. Verzichten wird Sagnol auf die Neuzugänge James und Tolisso. Auf der linken Abwehrseite rechnen wir mit Rafinha, auch wenn David Alaba wieder einsatzbereit ist. An Robert Lewandowski in der Spitze führt ohnehin kaum ein Weg vorbei. Hier die Aufstellung, mit der wir am Sonntag zu rechnen haben:

  • Tor: Sven Ulreich
  • Abwehr: Joshua Kimmich, Jerome Boateng, Mats Hummels, Rafinha
  • Mittelfeld: Thiago, Thomas Müller, Arturo Vidal
  • Sturm: Arjen Robben, Robert Lewandowski, Franck Ribery

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X