Skip to main content

WM-Kader: Löw beruft Neuer & Petersen – Götze ist nicht dabei!

Foto: Deutschland Nationalmannschaft/Imago/Action Pictures


Bundestrainer Joachim Löw hat exakt 30 Tage vor Beginn der Weltmeisterschaft 2018 in Russland das vorläufige Aufgebot für die Mission Titelverteidigung bekanntgeben und dabei für die ein oder andere Überraschung gesorgt. Während Torwart Manuel Neuer trotz langer Verletzungspause und ohne Spielpraxis mit dabei ist und während des Trainingslager in Südtirol (23. Mai bis 9. Juni) weiter an seinem Comeback arbeiten soll, verzichtete Löw auf Mario Götze, der die DFB-Auswahl 2014 in Rio noch zum WM-Titel schoss. „Es war nicht seine Saison. Er hat eine wahnsinnige Qualität, aber er war jetzt wahrlich nicht in der Form. Es tut mir für ihn persönlich leid.“ Götze zählte genau wie BVB-Kollege und lange verletzte Marco Reus zu den Wackelkandidaten, doch der Flügelflitzer schaffte es in den vorläufigen Kader.

Löw über Petersen-Berufung & Götze-Aus

Auch Sandro Wagner vom FC Bayern schaffte es nicht in das vorläufige Aufgebot, dafür wurde neben Timo Werner und Mario Gomez mit Nils Petersen vom SC Freiburg noch ein weitere Mittelstürmer berufen. Der 29-Jährige, der noch kein A-Länderspiel bestritten hat, war mit 15 Ligatoren bester deutscher Torjäger in der abgelaufenen Bundesliga-Saison. Die Begründung für die Nominierung von Petersen blieb der Bundestrainer nicht schuldig:

„Er hat bei einer Mannschaft, die nicht wahnsinnig viele Torchancen herausspielt, 15 Tore erzielt. Er hat immer einen sehr guten und fitten Eindruck gemacht. Er ist außerdem ein sehr guter Joker. Ich habe das Gefühl, dass er mit der Aufgabe wächst. Von ihm verspreche ich mir einiges.“

Auch Jonathan Tah hatten längst nicht alle Experten im Vorfeld auf dem. „Ich habe ihn häufig gesehen. Er hat große Fortschritte gemacht in diesem Jahr. Er hat sich vor allem in der Spieleröffnung verbessert“, lobte Löw den 22-jährigen Innenverteidiger von Bayer Leverkusen.

Hier der vorläufige WM-Kader von Deutschland auf einen Blick

  • Tor: Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Manuel Neuer (FC Bayern), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Kevin Trapp (Paris St. Germain)
  • Abwehr: Mats Hummels (FC Bayern), Jerome Boateng (FC Bayern), Joshua Kimmich (FC Bayern), Jonas Hector (1. FC Köln), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (FC Bayern), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)
  • Mittelfeld/Angriff: Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (FC Bayern), Timo Werner (RB Leipzig), Marco Reus (Borussia Dortmund), Sami Khedira (Juventus Turin), Mesut Özil (FC Arsenal), Leroy Sané (Manchester City), Julian Draxler (Paris St. Germain), Ilkay Gündogan (Manchester City), Leon Goretzka (Schalke 04), Mario Gomez (VfB Stuttgart), Sebastian Rudy (FC Bayern), Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Nils Petersen (SC Freiburg)

Vier Spieler werden noch gestrichen

Aus dem aktuell 27 Mann umfassenden Kader muss Löw spätestens bis zum 4. Juni sein endgültiges Aufgebot auf 23 Akteure reduzieren und entsprechend vier Spieler streichen. Am 17. Juni startet Deutschland mit dem ersten Gruppenspiel gegen Mexiko in die WM.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X