Skip to main content

Wohin wechselt Vieirinha? VfB Stuttgart? PAOK Saloniki?

Beim VfL Wolfsburg wird das Team diesen Sommer nach der schwachen vergangenen Saison kräftig umgekrempelt. Nun könnte der nächste Abgang folgen. Denn der portugiesische Europameister Vieirinha scheint in den Planungen von Coach Jonker keine große Rolle zu spielen. Die Bild-Zeitung bringt nun zwei interessante mögliche Vereine ins Spiel.

VfB Stuttgart soll um Vieirinha buhlen

Dabei soll es sich zunächst einmal um den VfB Stuttgart handeln. Der neue Sportdirektor der Schwaben, Michael Reschke, erklärte erst gestern bei seiner Vorstellung, dass erfahrene Spieler noch zu den Schwaben kommen sollen. Da beim fünffachen deutschen Meister rechts in der Viererkette wohl dringend noch Bedarf an neuem Personal besteht, wäre Vieirinha sicherlich ein Akteur, der ins Anforderungsprofil passen würde. Der 25-fache portugiesische Nationalspieler könnte mit seiner Erfahrung der wackeligen VfB-Defensive durchaus Stabilität verleihen.

Kehrt Vieirinha zu PAOK Saloniki zurück?

Allerdings scheint auch ein Wechsel zurück zu seinem Ex-Verein PAOK Saloniki möglich zu sein, wie es in dem Bericht weiter hieß. Bei den Griechen kickte der 31-jährige von 2008 bis 2012. Dem Vernehmen nach bietet PAOK seinem Ex-Spieler ein Jahresgehalt von 1,2 Millionen Euro netto sowie einen Kontrakt über drei Jahre. Allerdings müsste sich Vieirinha hier mit mehr Konkurrenz als bei den Schwaben auseinandersetzen. Die kommenden Tage werden aufzeigen, wo der Portugiese landen wird.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X