Skip to main content

Wohl fix: FC Bayern krallt sich Youngster Alponso Davies

Der FC Bayern steht augenscheinlich unmittelbar vor der Verpflichtung von Alphonse Davies, der in den vergangenen Tagen bereits intensiv beim deutschen Rekordmeister gehandelt wurde. Laut „Sky“ hat FCB-Präsident Uli Hoeneß auf der USA-Reise Journalisten bestätigt, dass man sich im Transferpoker mit den Vancouver Whitecaps einigen konnte. Wie es weiter heißt, wird sich der 17-jährige Linksaußen bereits am morgigen Mittwoch in Philadelphia den Münchnern anschließen. Das kanadische Sturmjuwel lassen sich die Bayern derweil eine beachtliche Stange Geld kosten, zumindest laut eines Berichts von „The Athletic“.

Zahlt FC Bayern 10 Mio. für Davies?

Demnach zahlt Bayern München für Davies die stolze Summe von rund 10 Millionen Euro. Damit lehnt sich das US-amerikanischen Sportmagazin wohl nicht zu weit aus dem Fenster, zumal auch die „Sport Bild“ erst kürzlich von einer zweistelligen Millionenzahlung berichtete. Damit beschert der junge Kanadier, der in seiner Heimat als Jahrhunderttalent gefeiert wird, den Whitecaps eine absolute Rekordablöse. Bislang ist Kevin Harmse mit 700.000 Euro der Rekordtransfer des kanadischen MLS-Klubs, der 2011 an Tromsö IL verkauft wurde.

Davies stammt aus der Jugend der Vancouver Whitecaps, für die er bereits im zarten Alter von 15 Jahren sein Profidebüt feierte. Bislang hat das dribbelstarke Offensivjuwel 54 Spiele in der Major League Soccer absolviert (3 Tore, 8 Vorlagen) und gehört in der aktuellen Saison zum Stammpersonal, wo er in 20 Ligaspielen neun Scorerpunkte sammelte (3 Tore, 6 Vorlagen). Darüber hinaus hat Alphonse Davies auch schon sechs Länderspiele für das kanadische A-Nationalteam bestritten und dabei drei Tore erzielt.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X