Skip to main content

Wohl fix: TSG Hoffenheim verpflichtet Kasim Nuhu von YB Bern

Die TSG Hoffenheim steht unmittelbar vor der Verpflichtung eines neuen Verteidigers. Nach Informationen der „Sport Bild“ wird sich Kasim Nuhu von den Young Boys Bern den Kraichgauern anschließen. Die Ablösesumme für den 1,90 Meter großen Abwehrhünen beläuft sich auf marktwertgerechte 8 Millionen Euro. Zudem sollen sich die Hoffenheimer mit dem Schweizer Erstligisten auf eine erfolgsabhängig Bonuszahlung von 2 Millionen Euro verständigt haben, sodass die Ablöse auf bis zu 10 Millionen Euro ansteigen kann. Während die TSG den Deal allerdings noch nicht offiziell bestätigt hat, war der 23-Jährige schon deutlich auskunftsfreudiger. Demnach ist der Deal in trockenen Tüchern:

Nuhu: „Habe Hoffenheim mein Wort gegeben“

„Ich habe Hoffenheim mein Wort gegeben, und ich bin bereit, in der nächsten Saison für sie zu spielen“, wird Nuhu vom Online-Portal „Sportsworldghana“ zitiert.

Der Ghanaer ergänzte, dass er während seiner zweijährigen Vereinszugehörigkeit für die Young Boys seinen „Beitrag geleistet“ habe, allen voran, da die die Berner letzte Saison die Meisterschaft in der Super League gewonnen haben. Nuhu fuhr seine Abschiedsrede fort: „Es war ein großartiges Gefühl, für Young Boys zu spielen und ein Teil der Klubgeschichte zu werden, aber ich denke, es ist jetzt der richtige Moment, woanders ein neues Kapitel zu beginnen.“

Königsklasse & Nagelsmann überzeugen Nuhu von Hoffenheim

Dass dieses in Hoffenheim sein wird, steht wohl außer Frage. Der dreifache Nationalspieler war in der abgelaufenen Saison eine feste Größe im YB-Defensivverbund und absolvierte insgesamt 45 Pflichtspiele. Neben drei Toren und zwei Vorlagen sammelte Nuhu darüber hinaus 13 Gelbe Karten. Ein Indiz, dass der Verteidiger nicht zur zimperlichen Sorte gehört.

Schon Ende Mai wurde er intensiv mit den Kraichgauern in Verbindung gebracht, wobei neben der gesicherten Champions-League-Teilnahme auch die Aussicht, unter Julian Nagelsmann zu trainieren, den Rechtsfuß überzeugt haben sollen. Der junge Erfolgstrainer wird 1899 aber bekanntlich in einem Jahr Richtung RB Leipzig verlassen. Zudem wurde Nuhu, der 2016 von RCD Mallorca nach Bern wechselte, auch vage bei den Revierklubs Borussia Dortmund und Schalke 04 gehandelt.

Wenn sich die TSG Hoffenheim tatsächlich die Dienste von Kasim Nuhu sichert, wäre er bereits der achte Innenverteidiger im Kader.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X