Skip to main content

Wolf verteidigt Arp gegen Fans

Wolf Arp Trainer

Imago/ DeFodi

Fiete Arp dürfte sich am Montagabend beim Spiel gegen Dynamo Dresden warm anziehen. Das aber nicht nur wegen der derzeitigen Temperaturen auf dem Spielfeld, sondern auch wegen dem Unmut der Hamburger Fans. Arps vor Tagen verkündeter Wechsel zum FC Bayern im Sommer 2019 oder 2020 hatte die Gemüter der HSV-Anhänger in den vergangenen Tagen erhitzt. Gegen die Dresdner erwartet der Trainer deswegen hörbaren Kritik von den Fanrängen und bricht deswegen im Vorab eine Lanze für die Entscheidung des 19-jährigen Angreifer.

“Fiete hat nichts falsch gemacht”

Hannes Wolf kann den zukünftigen Wechsel verstehen und verteidigt den jungen Stürmer nun vor den HSV-Fans: “Fiete hat nichts falsch gemacht. So ein Wechsel ist doch ganz normal”, sagte der Trainer und fügte an dass so es doch nachvollziehbar sei, dass man so eine Gelegenheit nutze wenn sie sich ergibt.
Diese Kommentare spiegeln auch die Meinung des HSV-Boss Bernd Hoffmann wieder, der bereits in den Vortagen jegliche böswillige Absichten oder geheime Deals als Fehleinschätzung bezeichnet hatte.

Bayern-Entscheidung erhitzt die Gemüter

Die vergangene Woche veröffentlichte Information, dass Arp innerhalb der nächsten zwei Jahre zum Rekordmeister wechseln würde, stieß den Fans des HSV sauer auf. Diese ließen in den sozialen Medien ihrem Unmut über die Entscheidung freien Lauf. Gerade dass Fiete Arp, der seit der E-Jugend ein Teil des Hamburger Fußballvereins ist, nach Bayern wechselt und diese Entscheidung wohl seit Monaten gefallen sei, lässt die Gemüter erhitzen.
“Verpiss dich aus Hamburg”, “Hau doch bitte jetzt schon ab” und “Tschüss Judas” war zu lesen und das waren noch die harmloseren Äußerungen im Netz. “Arp hat nicht mit offenen Karten gespielt. Ich glaube ehrlich Zusagen, ich Wechsel zum FC Bayern und der HSV leiht mich für x Jahre aus, wäre für alle besser gewesen”, schreibt ein User auf Twitter.

Wolf stärkt Arp den Rücken

Hannes Wolf jedoch steht voll und ganz hinter seinem Schützling: Jegliche Pfiffe der hauseigenen Fans könne Wolf nicht nachvollziehen und gibt Arp einen klaren Tipp mit auf den Weg: “Er muss genauso weitermachen wie bisher. Für mich ist entscheidend, wie er sich in der Gruppe gibt, wie er arbeitet. Und das ist top, top, top.”

Egal wie es mit Fiete Arp in Hamburg weitergeht, die Unterstützung seines Trainer, der Mannschaft und des Vereins ist ihm auf jeden Fall sicher.

Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

100 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X