Skip to main content

Wuppertaler SV gegen Alemannia Aachen: Vorschau, Livestream und TV-Übertragung

Wuppertaler SV gegen Alemannia Aachen

Foto: imago/Nordphoto

Der Wuppertaler SV empfängt im Rahmen des siebten Spieltages in der Regionalliga West im Stadion am Zoo in Wuppertal heute Nachmittag um 15:00 Uhr die Mannschaft von Alemannia Aachen. Die Gastgeber belegen mit sieben Punkten den 12. Tabellenplatz, die Gäste aus Aachen haben zwei Zähler weniger sammeln können und belegen den 16. Rang – und damit einen Abstiegsplatz. Der größere Druck dürfte somit bei der Alemannia liegen. Allerdings ist es bei den Hausherren so, dass die Mannschaft den gesetzten Ansprüchen hinterherläuft.

Wuppertaler SV: Neuer Trainer gibt gegen Aachen sein Debut

Der Wuppertaler SV hat auf den schleppenden Saisonstart inzwischen reagiert und Trainer Christian Britscho entlassen. „Natürlich bin ich über diese Entscheidung nicht glücklich. Ich bin davon überzeugt, dass wir die Kurve gekriegt hätten und schon bald im oberen Tabellendrittel wären. Denn da gehört die Mannschaft von ihrem Potential auch hin“ so der ehemalige Coach enttäuscht. Der neue Trainer ist Adrian Aliour, der zuletzt für den ASC Dortmund tätig gewesen ist. „Wir hatten ein klares Trainerprofil. Wir wollten einen jungen, hungrigen Trainer, der für die Chance in der Regionalliga zu arbeiten, brennt. Adrian kennt mich und uns als gesamten Club. Adrian verkörpert die Grundtugenden, die uns als Verein wichtig sind. Wir bedanken uns beim ASC Dortmund für die kurzfristige und gute Abwicklung“, so Sportvorstand Manuel Bölstler. Heute also gibt der neue Trainer sein Debut auf der Trainerbank der Wuppertaler.

Alemannia Aachen: Stipe Batarilo bereit für seinen ersten Einsatz?

Bei Alemannia Aachen hat Ilias Azaouaghi eine große Lücke hinterlassen. Eine Lücke, die nun von Stipe Batarilo gestopft werden soll. Der 24-jährige kann eine ganze Menge Erfahrung reinbringen, stand für den SC Wiedenbrück 130-mal auf dem Platz und erzielte 15 Treffer. „Wir freuen uns, dass wir mit Stipe einen weiteren spielstarken und kreativen Spieler hinzugewinnen konnten, der seine Qualitäten in der Regionalliga bereits unter Beweis gestellt hat“, sagt Cheftrainer Fuat Kilic und der Spieler selbst betont: „Ich bin froh, dass der Wechsel geklappt hat und die Alemannia mir die Chance gibt. Dafür bin ich sehr dankbar.“

So sehen wir das Spiel live im TV oder als Livestream

Das Spiel ist für die Zuschauer so interessant, dass es sogar im Free-TV zu sehen sein wird. Der frei empfangbare Sender Sport1 überträgt die Partie ab 15 Uhr. Allerdings ist Sport1 nur über Satellit und Kabelanschluss empfangbar, kostenfrei auch nur in SD. Der Sender bietet für alle Internetfreunde aber auch einen Livestream an. Dieser wird nicht mit einer App bedient, sondern einfach über die Sport1.de Webseite. Das funktioniert natürlich auch mit einem mobilen Endgerät wie einem Smartphone oder einem Tablet. Doch Vorsicht: Der Verbrauch an Datenvolumen sollte stets im Auge behalten werden, denn bei einem HD-Stream ist dieses recht schnell aufgebraucht. Besser ist es, sich auch unterwegs ein W-Lan zu suchen, um dann dort dieses Spiel zu schauen.

Wuppertaler SV gegen Alemannia Aachen: Vorschau, Livestream und TV-Übertragung
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

91 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X