Skip to main content

Wuppertaler SV: Kevin Pytlik für sechs Wochen raus

Der Wuppertaler SV muss die kommenden sechs Wochen auf den Verteidiger Kevin Pytlik verzichten. Er musste sich einer Operation unterziehen, da er beim Laufen ständig Schmerzen hatte – ein Leistenproblem. Wie der Verein mitteilt, wird mit einer Rückkehr des Spielers zwischen Anfang und Mitte April gerechnet. „Ich freue mich, dass ich die Operation gut überstanden habe. Die Schmerzen beim Laufen sind einfach nicht mehr weg gegangen. So habe ich mich schweren Herzens für eine OP entschiedene. Ich hoffe, dass die Mannschaft bald wieder auf dem Platz aktiv sein kann und freue mich darauf, dem Team bald wieder helfen zu können.“, so Pytlik.

Pytlik spielt seit Sommer 2016 beim Wuppertaler SV

Der Innenverteidiger spielt seit Sommer 2016 in Wuppertal, ausgebildet wurde der 20-jährige zunächst bei den Sportfreunden Siepen, anschließend beim 1.FC Wülfrath, Eintracht Dortmund, Rot Weiss Essen und zuletzt beim VfL Bochum. Dort spielte er sowohl in der U17 als auch in der U19, bevor er dann nach Wuppertal kam. In der laufenden Saison absolvierte er in der Regionalliga West insgesamt 12 Spiele, traf bei seinem letzten Einsatz am 19. November des vergangenen Jahres beim 4:1 beim Bonner SC sogar einmal selbst und konnte sich in die Liste der Torschützen eintragen. Er konnte per Rechtsschuss in der 79. Minute zum 3:1 verwandeln.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

96 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X