Skip to main content

Zinedine Zidane brachte Real Madrid in 18 Monaten mehr Geld ein, als er dem Verein 2001 gekostet hat

In eineinhalb Jahren konnte der Trainer von Real Madrid, Zinedine Zidane, seinem Verein mehr Geld durch Preisgelder einbringen, als die Los Blancos vor 16 Jahren als Ablösesumme für den Franzosen als Spieler bezahlt haben – damals im Jahr 2001 bezahlte Real Madrid 75 Millionen Euro für den Transfer von Juventus Turin. Inzwischen konnte er in den 18 Monaten als Trainer den Madrilenen Einnahmen in Höhe von 109,4 Millionen Euro einbringen. Die Einnahmen kommen direkt aus dem Triumphen, die unter seiner Führung zustande kamen, hauptsächlich jedoch aus den Erfolgen in der Champions League, da der spanische Verband für nationale Erfolge keine direkten Prämien ausschüttet.

Foto: Imago/Javier Lopez/Agencia EFE

Zidane als Trainer ebenso erfolgreich, wie als Spieler

Während der Champions League Saison 2015/16 konnte er in seiner Zeit als Trainer für Einnahmen in Höhe von 29,5 Millionen Euro sorgen, die gesamte Champions League Saison 2016/17 brachten den Madrilenen Einnahmen in Höhe von 54,2 Millionen Euro. Hinzu kommen noch die Einnahmen für den UEFA Supercup Gewinn und der Klubweltmeisterschaft. In der laufenden Saison könnte Zidane am Ende seine Ablösesumme um das Doppelte übertreffen. Er ist als Trainer ebenso erfolgreich, wie er es als Spieler gewesen ist und sicherlich jeden Cent wert, den Real Madrid damals an Juventus Turin überwiesen hat.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X