Skip to main content

Zu Gast im Oly: Türkgücü München weicht möglicherweise aus

Wer in München Live-Fußball sehen will, begibt sich entweder in die Allianz Arena zum FC Bayern oder sucht das Grünwalder Stadion auf, hier tragen die Bayern-Amateure sowie der TSV 1860 München die Spiele aus. Kein Sport findet dagegen im Olympiastadion statt. Dort, wo der FCB und die Löwen jahrzehntelang Zuhause waren, könnte bald ein anderer Klub einziehen.

Wer sich in München auf eine Sightseeing-Tour begibt, kommt am Olympiastadion meist nicht vorbei. Noch immer begeistert die Arena mit unvergleichlicher Architektur und großer Historie. Auf dem grünen Rasen spielten sich fußballerisch Triumphe und Tragödien ab. Legenden wurden geboren, Spieler wie Gerd Müller machten sich hier unsterblich. Die Bayern erlebten ihre großen internationalen Jahre, 1860 dagegen stieg in diesem Stadion unter Tränen ab. Das alles ist lange her, denn seit 2005 wird hier kein Fußball mehr gespielt. Mittlerweile nutzen nur noch große Veranstaltungen diese Bühne. Viele Münchner würden sich wünschen, auf den alten Tribünen zu sitzen und bald wieder Fußball sehen zu können. Dieser Traum könnte nun tatsächlich in Erfüllung gehen denn Türkgücü München beschäftigt sich mit einem Umzug ins Oly! Noch ist der Münchner Klub in der Regionalliga Bayern aktiv. Hier liegt er aber glänzend postiert, einem Aufstieg scheint nichts mehr im Wege zu stehen. Die dritte Liga ruft! Apropos dritte Liga, während die ersten beiden Ligen wieder Fahrt aufgenommen haben, weiß man in Liga drei noch nicht, ob die Saison tatsächlich zu einem Ende gebracht werden kann. Fans von Sportwetten werden sehr darauf hoffen, schließlich wollen sie die tollen Quoten nutzen, die Betway im Angebot hat.

Hier gehts zum Betway Bonus >>

Tolle Saison trotz Trainer-Entlassung

Dass Türkgücü überhaupt über einen Umzug ins Olympiastadion nachdenken kann, haben sie ihrer starken Saison 2019/20 zu verdanken. Und in kleinen Teilen auch der Corona-Krise, denn ob die Regionalligen fortgeführt werden dürfen, scheint aktuell sehr unwahrscheinlich. Mit neun Punkten Vorsprung liegt der Münchner Verein an der Tabellenspitze, erst neun Punkte später taucht der erste Rivale auf. Die Chancen auf einen Aufstieg stünden auch ohne Corona gut, doch durch den wahrscheinlichen Abbruch hätte Türkgücü die dritte Liga sicher. Alles lief dabei gar nicht nach Plan, denn erst vor wenigen Wochen entließ man Trainer Rainer Maurer. Obwohl er eine starke Mannschaft formte, musste er vollkommen überraschend seinen Hut nehmen.

Olympiastadion oder weiter Regionalliga?

„Ich nehme das nüchtern und sportlich hin. Der Präsident bezahlt alles, also entscheidet er. Für mich überwiegen die positiven Aspekte, die erfolgreiche Arbeit und die sehr gute Zusammenarbeit mit der Mannschaft.“, so Maurer, der auch das Team von 1860 München schon trainiert hat. Ob es aber tatsächlich zu Heimspielen im Olympiastadion kommt, bleibt abzuwarten. Klar ist: Steigt Türkgücü auf, darf man nicht im Grünwalder Stadion spielen, da hier schon zwei Vereine Zuhause sind. Es könnte aber sogar sein, dass der Klub gar nicht aufsteigen möchte. Warum? Die neue Saison wird mit Geisterspielen starten. Für die Drittligisten bedeutet das einen hohen organisatorischen Aufwand und finanziellen Verlust. Einen zu hohen für Türkgücü? Der Klub prüft derzeit seine Möglichkeiten. Ist ein Aufstieg finanzierbar, könnten sich viele Münchner vielleicht über ein Comeback des Olympiastadions freuen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X