Skip to main content

Zuschauer teilweise zugelassen

Die dpa berichtete am Dienstag: Bund und Länder haben sich unmittelbar vor dem Start der Bundesliga auf einheitliche Regeln zur Fan-Rückkehr geeinigt. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder spricht von einem “Probestart”.

Die Staatskanzleien haben über die Zuschauer beraten

Nach dpa-Informationen aus Teilnehmerkreisen der Beratungen der Chefs der Staatskanzleien verständigten sich beide Seiten auf einen sechswöchigen Testbetrieb unter Corona-Bedingungen mit Zuschauern. Die Grenze liegt demnach oberhalb einer Zahl von 1000 Zuschauern bei 20 Prozent der jeweiligen Stadion-Kapazität.

Keine Geisterspiele mehr

Die Zeit der Geisterspiele in der Fußball-Bundesliga und den anderen großen Profiligen ist also erst einmal vorbei. Die Länder einigten sich in einer Videoschalte auf eine flächendeckende Fan-Rückkehr in die Fußballstadien und Sporthallen. Ende Oktober soll die Lage neu bewertet werden. “Es soll eine Art Experiment werden, ein Probestart”, kündigte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) an. Vor der Sitzung hatte er seine Forderung nach einer gemeinsamen Linie erneut bekräftigt. “Es kommt darauf an, dass wir eine einheitliche Regelung bekommen.” Alles andere wäre “für die Liga und die Akzeptanz sehr schwierig”. Zudem gehe es nicht nur um Fußball, sondern auch um Volleyball, Handball, Basketball oder Eishockey.

Zumindest wieder ein paar Zuschauer….

Statement des DFB

DFB-Präsident Fritz Keller nahm am Abend Stellung zur Entscheidung: “Ich finde das großartig und bin sehr glücklich, weil das die Arbeit der letzten Wochen widerspiegelt, die wir reingesteckt haben. Wir sind sehr dankbar. Dass sich alle Bundesländer geeinigt haben, ist ein gutes Zeichen. Mit 20 Prozent kann man anfangen.”

Es geht um die Finanzen

Die von den Chefs der Staatskanzleien beschlossene Teilzulassung von Zuschauern unter Corona-Bedingungen verschafft dem gesamten Profisport bessere wirtschaftliche Perspektiven bei der Bewältigung der Corona-Krise. Eigentlich war eine bundeseinheitliche Regelung bei der Fan-Rückkehr in die Stadien erst im Laufe des Oktobers erwartet worden. Die Ministerpräsidenten der Länder hatten nach ihrer Schalte mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Arbeitsgruppe eingesetzt. Und der Druck, gemeinsam vorzugehen, war in den vergangenen Wochen auch aufgrund der unterschiedlichen Beschlüsse der lokalen Gesundheitsbehörden immer mehr gestiegen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X