Skip to main content

Zvonimir Soldo wird 50: VfB Stuttgart gratuliert dem Ehrenmitglied

Zvonimir Saldo spielte am 6. Mai 2006 zum letzten Mal für den VfB Stuttgart und wurde anschließend von den Fans gebührend verabschiedet, mit viel Applaus und Standing Ovations. Er kam in der Saison 1996/97 von Croatia Zagreb zu den Schwaben und wurde schnell zum Führungsspieler. Schon in seinem ersten Jahr konnte der den Gewinn des DFB-Pokals feiern. Auch in den folgenden Jahren war „Zvoni“ wichtig für eine stabile Defensive der Mannschaft, 1998 konnte er mit ihr ins Finale des Europapokals der Pokalsieger vordringen, 2003 gelang die deutsche Vizemeisterschaft. Er spielte insgesamt 198 Bundesligaspiele für die Schwaben und war von 2000/2001 bis Ende 2005/2006 Mannschaftskapitän.

Foto: Imago/Eduard Bopp

Er bekam nicht einmal die Rote Karte

Auch außerhalb des Platzes zeigte der Spieler Charakter. Er war bekannt für sein bescheidendes aber bestimmtes Auftreten und wurde so zum Vorbild für viele junge Nachwuchsspieler. Er verpasste kaum Spiele wegen Verletzungen und seine Fairness ist ohnehin über alles erhaben: Als Defensivspieler sah er nicht einmal die Rote Karte, musste nur zweimal mit Gelb/Rot vorzeitig den Platz verlassen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X